Nach Kantonalturnfest
«Us puurer Froid»: TV Merenschwand schenkt der Gemeinde einen Brunnen – doch diese will ihn nicht

Der Turnverein sucht einen Platz für den Turnfest-Brunnen. Der Gemeinderat von Merenschwanden schlug Standorte vor.

Eddy Schambron
Drucken
Teilen
Erfrischte am Aargauer Kantonalturnfest: Der Brunnen des TV Merenschwand soll als Erinnerung aufgestellt werden. ES/Archiv

Erfrischte am Aargauer Kantonalturnfest: Der Brunnen des TV Merenschwand soll als Erinnerung aufgestellt werden. ES/Archiv

Eddy Schambron

«Us puurer Froid» steht auf dem Brunnen, der am Aargauer Kantonalturnfest in Muri vielen für Erfrischung sorgte. Aber offenbar macht er im Moment nicht allen eitel Freude. Jedenfalls gelangt der Turnverein Merenschwand an die Öffentlichkeit mit dem Aufruf: «Ein Holzbrunnen sucht ein neues zu Hause.» Der Holzbrunnen, der vom Präsidenten des TV Merenschwand, Adrian Meier, eigenhändig für das Aargauer Kantonalturnfest in Muri hergestellt wurde, sollte als Geschenk in Merenschwand seinen Platz finden und die Teilnehmenden und die Bevölkerung an das gelungene Fest erinnern.

Bilder vom Kantonalturnfest in Muri:

Viel Betrieb auf dem Festgelände
31 Bilder
Teamfoto am Kantonalen
Turner aus Müllingen beim Aufwärmen
Auch die Turner aus Staufen bereiten sich seriös auf ihren Wettkampf vor
Der STV Hitzkirch hat kreative und enthusiastische Fans
Eine Tanzvorführung wird eingeübt
Merchandise Artikel des Kantonalturnfests
Dekoraktion in einem Festzelt
Glace zur Erfrischung
Sonnencrème wurde rege genutzt
Die Aufladestation für Mobiltelefone
Bier zur Erfrischung
Impressionen Turnfest Muri
Unterstützung vom Spielfeldrand
Die Turnerinnen des STV Hitzkirch
Beim "Steinheben" müssen die TeilnehmerInnen einen bis zu 22 kg schweren Stein so häufig wie möglich in die Höhe stemmen. Dabei spielt die Muskulatur in den Oberschenkeln und im Vorderarm eine essentielle Rolle.
Der Wettkampfbetrieb am Samstag, 17. Juli, bei perfekten sommerlichen Bedingungen.
Freitag, 16. Juni: Beim Hochsprung
Freitag, 16. Juni
Laufen ist eine der Disziplinen
Zeit für ein Bier
Willkommene Abkühlung
Am Donnerstag, 15. Juni ist die Jugend dran Impressionen Kantonalturnfest Muri 2017
Ein Teil des Turnerstadions
Am 14. Juni 2017 wird das Kantonalturnfest in Muri eröffnet. Impressionen Kantonalturnfest Muri 2017

Viel Betrieb auf dem Festgelände

Fabio Baranzini

Der Brunnen wurde deshalb auf die Wiese oberhalb der neuen Turnhalle auf dem Schulhausgelände aufgestellt, wofür die Schulpflege ihre Zustimmung gegeben habe, wie der TV Merenschwand festhält. Dort blieb der Brunnen allerdings nur für kurze Zeit. Der Gemeinderat intervenierte. «Konkret hiess es, wenn der Brunnen nicht bis Ende Juni vom Schulhausgelände entfernt werde, müsse der TV Merenschwand die Kosten für dessen Entsorgung übernehmen», schreibt der Verein. Der Brunnen wurde also abtransportiert und steht nun beim Präsidenten zu Hause auf dem Vorplatz – und der Verein sucht eben einen geeigneten Platz.

Keine Bewilligung eingeholt

«Für die Schulanlage als solche zuständig ist der Gemeinderat, die Schulpflege ist es nur für die betriebliche Benützung», stellt Gemeindeammann Hannes Küng fest. «Der Verein gelangte sehr kurzfristig mit seinem Anliegen an die Behörde». Noch vor einer Entscheidung durch den Gemeinderat sei der Brunnen aufgestellt worden. «Das ist ein Vorgehen, das wir nicht gutheissen können. Man kann nicht ohne entsprechende Bewilligung auf dem öffentlichen Areal etwas aufstellen». Abgesehen davon sei dieser Standort aus betrieblichen Gründen nicht geeignet. «Wir haben dem TV Merenschwand Alternativstandorte an sehr prominenter Lage vorgeschlagen». Umgekehrt habe der Gemeinderat vom TV Merenschwand die Rückmeldung gehabt, das Interesse am Brunnen in der Gemeinde sei gross und es biete sich keine Probleme, für ihn einen Platz zu finden.

Brunnen soll im Dorf bleiben

Der TV Merenschwand stellt das in seinem Schreiben anders dar. Er sei «nun auf der Suche nach einem neuen Standort.» Die Gemeinde Muri habe bereits angeboten, dass sie ihn sehr gerne in ihrem Dorf platzieren würden. Sins und Muri hätten sich bei anderen Erinnerungsstücken des Turnfestes beteiligt. Deshalb sei es dem TV Merenschwand ein Anliegen, dass zumindest ein Erinnerungsstück seinen verdienten Standort in Merenschwand findet. «Das Ziel ist, dass der Holzbrunnen im Dorf bleibt. Deshalb suchen wir einen neuen, geeigneten Platz. Schreibt eure Ideen und Vorschläge. Wir danken euch für eure Unterstützung.»