Niederwil
Unternehmen R. Meiers Söhne AG aus Künten will ins Freiamt zügeln

Das Unternehmen R. Meiers Söhne AG will das Domizil in Künten verlassen und mit den vier Firmen Taracell, Formtec, Taraqum und Bienen Meier nach Niederwil zügeln.

Merken
Drucken
Teilen
Die vier Firmen Taracell, Formtec, Taraqum und Bienen Meier wollen nach Niederwil zügeln.

Die vier Firmen Taracell, Formtec, Taraqum und Bienen Meier wollen nach Niederwil zügeln.

Aargauer Zeitung

Neuer Standort soll das rund 2,9 Hektaren grosse Gewerbegebiet «Geeren» werden, das sich im Besitz der Gemeinde Niederwil befindet.

Taracell stellt Verpackungen und Schaumstofflösungen her, Formtec befasst sich mit dem Formen- und Prototypenbau, Taraqum ist eine Beratungsfirma und Bienen Meier handelt mit Bienenzuchtartikeln.

«Innovativ und erfolgreich»

Der Gemeinderat Niederwil zeigt sich erfreut über das Interesse des Unternehmens am Kauf der gesamten Gemeindeparzelle «Geere». Wie der Gemeinderat in einer Medienmitteilung festhält, handle es sich bei R. Meiers Söhne AG um ein innovatives, erfolgreiches und breit diversifiziertes Unternehmen.

Viele der heute rund 100 Mitarbeitenden wohnten in der Region, und es sei geplant, die Zahl der Mitarbeitenden im Endausbau auf 160 zu erhöhen. Das Gewerbegebiet «Geere» biete beste Voraussetzungen für die Neuansiedlung.

Laut Niederwils Gemeindeschreiber Christian Huber sind sich das Unternehmen und die Gemeindebehörde gemäss einer Absichtserklärung einig beim Landpreis und in den Grundzügen des weiteren Planungsverlaufs.

Dorfbewohner reden mit

Für die geplante Bebauung des Gebiets «Geere» ist eine Aufzonierung vonnöten. Dieses Verfahren bedarf sowohl der Zustimmung der Stimmberechtigten Niederwils an einer Gemeindeversammlung wie auch dem Einverständnis des Regierungsrats.

Zudem müssen die Dorfbewohner auch dem Landverkauf grünes Licht erteilen. Der Gemeinderat ist zuversichtlich, dass beide Geschäfte Anklang bei den Bewohnern finden.

Die Planungen werden nun fortgeführt, sie sollen möglichst bald in abstimmungsreife Vorlagen münden. Der provisorische Zeitplan mutet ehrgeizig an. In vier Jahren, im Sommer 2017 soll der Baubeginn der neuen Fabrikationsgebäude in Form des Spatenstichs vollzogen werden. (sl)