Besenbüren

Untermieter, Unterhalt und Unterhosen

Kurt Bachmann (Geri Müller, rechts) versucht seiner Frau Nelly (Doris Dethomas) zu erklären, weshalb er und sein Untermieter (Thomas Räber) Frauenkleider tragen.

Kurt Bachmann (Geri Müller, rechts) versucht seiner Frau Nelly (Doris Dethomas) zu erklären, weshalb er und sein Untermieter (Thomas Räber) Frauenkleider tragen.

«Rente gut – alles gut» heisst das neue Stück der Theatergruppe, für das sie seit August probt.

Eine Frau weint hysterisch im Schlafzimmer. Sie und ihre Therapeutin sind überzeugt, dass ihr Ehemann sich in seiner Freizeit als Frau verkleidet und sie mit einem Mann betrügt. Ein anderer Mann liegt bewusstlos auf dem Sofa und wird vom Bestattungsinstitut abgeholt. Glücklicherweise findet diese verrückte Szene nur auf der Bühne der Mehrzweckhalle Besenbüren statt. Dort probte die Theatergruppe während eines intensiven Probewochenendes ihr neues Stück mit dem Titel «Rente gut – alles gut».

Gleichzeitig feiert die Truppe ein Jubiläum: Vor 35 Jahren fand nämlich das Theater erstmals in der Mehrzweckhalle statt. «1981 wurde dieser Raum mit der Bühne fertiggestellt. Davor spielten wir jeweils im Foyer», erzählt Schauspieler Ruedi Senn. Anfangs wurden die Theater noch der Turnverein aufgeführt. Von diesem spaltete sich die Theatergruppe vor 36 Jahren ab. Sie übernahm die Tradition der Theateraufführungen, die alle zwei Jahre stattfinden. «Wir wechseln uns mit dem Theater in Bünzen ab», erläutert Senn.

Zwischen Affären und Renten

Die Wahl für das diesjährige Stück sei der Truppe leicht gefallen. «Das Theater hat Pep und es passt zu unserem Stil», erklärt Schauspielerin Karin Räber schmunzelnd. «Unsere Stücke enthalten meist einen Schuss Erotik in Form von Affären oder Szenen in Unterhosen.» Seit Mitte August wird zweimal wöchentlich geprobt. In drei Akten und mit vielen geistreichen Wortwitzen erzählen die zehn Schauspieler, wie ein unbescholtener Angestellter zum Kleinkriminellen wird: Als Protagonist Kurt Bachmann (von Geri Müller gespielt) plötzlich seinen Job als kaufmännischer Angestellter verliert, kommt er in einen finanziellen Engpass. Sein ebenfalls arbeitsloser Untermieter Benni Appenzeller (Thomas Räber) wandert nach Kanada aus, doch Bachmann erhält durch einen Irrtum beim Sozialamt dessen Arbeitslosenunterstützung.

Der Beamte vom Sozialamt (Michael Diener, links) wird misstrauisch.

Der Beamte vom Sozialamt (Michael Diener, links) wird misstrauisch.

Infolgedessen erfindet er Dutzende arbeitslose Untermieter und kassiert deren finanzielle Unterstützung und Renten. Als ihm die Sache schliesslich über den Kopf wächst, lässt er einige erfundene Untermieter sterben. Doch als eines Tages eine Angestellte des Bestattungsinstituts (Karin Räber) und der Beamte Abächerli vom Sozialamt (Michael Diener), vor der Tür stehen, kommt es zur aberwitzigen Verwechslungskomödie.

Verwechslungen und Lügen

Um nicht aufzufliegen, verkleidet sich Bachmann als seine erfundenen Untermieter. Als seine Frau Nelly (Doris Dethomas) ihm auch noch die bereits erwähnte Affäre vorwirft und eine Eheberaterin einschaltet, versteht er die Welt nicht mehr. In zweieinhalb Stunden voller Verwechslungen und Lügen, werden die Zuschauer schliesslich miterleben können, welche Konsequenzen Kurts Verhalten haben wird.

«Rente gut - alles gut» am 6., 7., 13. und 14. Januar, 20 Uhr, und am 8. Januar, 14 Uhr, Mehrzweckhalle Besenbüren. Weitere Infos unter www.theater-besenbueren.ch

Meistgesehen

Artboard 1