Zufikon
Unbekannter überfällt mit Messer Volg in Zufikon

Ein vermummter und mit einem Messer bewaffneter Mann überfiel gestern Donnerstag die Volg-Filiale in Zufikon. Trotz Grossfahndung gelang ihm die Flucht mit einer Beute von mehreren hundert Franken. Die Kantonspolizei sucht Zeugen.

Drucken
Teilen
Volg-Laden in Zufikon überfallen

Volg-Laden in Zufikon überfallen

Tele M1

Am Donnerstag, kurz vor 16 Uhr, verübte ein Unbekannter einen Raubüberfall auf den Volg in Zufikon. Der Räuber trat zielstrebig auf die Kasse zu und bedrohte den Angestellten mit einem Messer. Er verlangte die Herausgabe von Bargeld. Der Kassierer kam dieser Aufforderung nach.

Der Räuber behändigte zudem noch einige Pack Zigaretten. Nach knapp einer Minute verliess er das Geschäft in unbekannte Richtung mit einer Beute von mehreren hundert Franken.

Nach Meldungseingang wurden umgehend mehrere Polizeipatrouillen aufgeboten. Die Fahndung verlief ohne Erfolg.

Mit Messer bewaffnet

Der Räuber wird wie folgt beschrieben: ca. 25 bis 30-jährig und ca. 180 cm gross. Zur Tatzeit trug er ein dunkles T-Shirt mit hellem Aufdruck und kurze blaue Hosen. Das Verkaufsgeschäft betrat er vermummt und mit einem Messer bewaffnet.

Beim Überfall wurde niemand verletzt. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die Hinweise zum Täter machen können, sich bei der Kantonspolizei in Bremgarten (Telefon 056 648 75 01) zu melden.

Die Volg-Filiale in Zufikon wurde bereits im November 2010 überfallen. Im Januar 2015 wurde der Täter, der nichts mit dem aktuellen Fall zu tun hat, verurteilt.

Aktuelle Nachrichten