Bremgarten
UBS im neuen Kleid und nie ganz zu – auch nicht für vier Monate Umbau

Nach einem grosszügigen Umbau wurde die neu gestaltete UBS-Filiale in Bremgarten wieder eröffnet. Die Grossbank will die Kunden mit dem neuen Raum-Konzept noch stärker ins Zentrum rücken.

Robert Benz
Merken
Drucken
Teilen
Selbst nachts und sonntags: Viele Kunden finden bei der UBS Bremgarten bereits im 24-Stunden-Bereich, was sie suchen.

Selbst nachts und sonntags: Viele Kunden finden bei der UBS Bremgarten bereits im 24-Stunden-Bereich, was sie suchen.

Robert Benz

Thomas Müller freuts. Jetzt muss der langjährige Kundenberater der UBS-Filiale in Bremgarten seine Kunden nicht mehr vertrösten. Ab sofort verfügt die Geschäftsstelle wieder über einen Schalter.

Für all jene, die sich am Bankomaten nicht so recht sicher fühlen oder den direkten Kontakt mit den Bank-Mitarbeitern schätzen, sind das ebenfalls gute Nachrichten. «Thomas Müller kommt die Aufgabe zu, auf die Kunden zuzugehen und sie in der Filiale aktiv zu begrüssen», sagt Geschäftsstellenleiter Patrick Weber.

Müller tut dies in einem gänzlich neu gestalteten, grosszügigen und hellen Eingangsbereich. Bei den Fenstern befindet sich eine Kinderecke, rechts ein Büro für spontan anberaumte Gespräche.

«Auch ein Konto wird nicht einfach am Schalter eröffnet. Wir setzen auf Diskretion und begeben uns für längere Gespräche mit den Kunden in die neuen Räumlichkeiten», so Weber.

Speziell chic und dezent halbtransparent vom Rest des Raumes getrennt, ist der Sitzungsraum neben dem Willkommensbereich. Gleich um die Ecke befinden sich weitere Büros, in einem ist ein Computer für die Kundengespräche miteingebaut, um Kurse zu verfolgen und sämtliche Möglichkeiten grafisch aufzuzeigen.

Zusätzlich können in Bremgarten Termine mit Spezialisten für KMU-Angelegenheiten, Vermögensverwaltung und andere Spezialbereiche vereinbart werden.

Wie sich die Technologie in den letzten drei Jahrzehnten weiterentwickelt hat, zeigte Geschäftsstellenleiter Weber anhand eines Beispiels. Bei seiner Eröffnungsansprache verglich er die vor 28 Jahren verschickte Einladung zur Eröffnungsfeier mit derjenigen aus dem Jahr 2013.

Ein ungleiches Duell: einfaches Blatt Papier gegen grafisch aufwendige Broschüre, die auch elektronisch versendet wurde.

Dieser rasenden Entwicklung hat die UBS mit dem Umbau der Geschäftsstelle Rechnung getragen. 28 Jahre nach der Standort-Eröffnung in Bremgarten ist die Filiale nun wieder auf dem neuesten Stand der Technik. Auch die sechs Mitarbeiter und ein bis zwei Lernenden finden im rückwärtigen Bereich modernste Arbeitsplätze vor.

Für das Bremgarter UBS-Team war der Umbau eine «sehr intensive Zeit». Mit Trennwänden wurde der Umbau-Bereich vom Bankbereich getrennt, damit die Geschäftsstelle weiter betrieben werden konnte.

Von der Idee her hat sich die Filiale während des Umbaus somit am 24-Stunden-Bereich orientiert, wo rund um die Uhr nicht nur Bargeld bezogen werden kann, sondern auch Einzahlungen oder Zahlungen gemacht werden können.