Bremgarten
Treichler läuten Christchindli-Märt ein

Kurz nach dem Eröffnungsakt hat der Besucherstrom im Reussstädtchen eingesetzt.

Lukas Schumacher
Drucken
Teilen
Impressionen vom Weihnachtsmarkt Bremgarten
14 Bilder

Impressionen vom Weihnachtsmarkt Bremgarten

Treichler aus Rottenschwil und ein Alphorntrio der «Wendelinshörner» aus Sarmenstorf umrahmten die Eröffnung auf dem Obertorplatz. Zudem griff der reformierte Pfarrer Andreas Pauli zur Klarinette und wünschte Marktfahrern und -besuchern «Fröhliche Weihnachten».

Märchenhafte Voraussetzungen

Vor der Durchschneidung des roten Eröffnungsbandes bedankte sich Bremgartens Stadtammann Raymond Tellenbach beim Organisationskomitee und den vielen Helfern für ihr uneigennütziges Engagement. Auch wegen des stimmungsvollen Rahmens durch den am Vortag gefallenen Schnee verdiene der viertägige Grossanlass die blumige Bezeichnung «Märchenhaft-schönster Markt auf der nördlichen Halbkugel».

Tellenbach lud Gross und Klein zum Geniessen, Entdecken, Reden, Zuhören und Aufwärmen in Bremgarten ein. Die erste Gelegenheit
dazu haben gestern Nachmittag recht viele Leute genutzt. Gegen Abend, bei Eindunkeln und Lichterglanz, traf man beim Rundgang und in Restaurants und Vereinsbeizli zahlreiche Besucher an.

Muntermacher fürs Gemüt

Immer wieder schön: Der Weihnachts- und Christchindli-Märt Bremgarten bietet einen unvergleichlichen Mix aus Kommerz, Rummel und Stimmung, aus fröhlich-lärmigen und ruhigen Momenten. Diese Augenblicke findet man im Zeughaussaal, in der Märt-Chile und in Kapuzinerkirche/ Klösterli. An diesen drei Örtlichkeiten finden ständig gesangliche und musikalische Darbietungen statt. Bestimmt nicht schädlich fürs Gemüt ist auch der spezielle Bremgarter Glühwein. Er wärmt nicht nur, sondern mundet auch. Die weiteren Öffnungszeiten: Freitag und Samstag von 11 bis 22 Uhr, Sonntag von 11 bis 19 Uhr.

Aktuelle Nachrichten