Bremgarten
Transparent gegen SVP am Bezirksschulhaus

Die Stadt Bremgarten hat noch kein gültiges Budget. Mit einer Transparent-Aktion protestiert die Gruppierung «Bremgarten gegen rechts» gegen die Verzögerung.

Merken
Drucken
Teilen
«Kein Budget dank SVP» prangte am Bez-Schulhaus.

«Kein Budget dank SVP» prangte am Bez-Schulhaus.

Instagram

Am Mittwochabend prangte ein Transparent am Bremgarter Bezirksschulhaus. Zur Aktion bekannte sich die Gruppe «Bremgarten gegen rechts». Der Adressat des Plakats mit der Aufschrift «Kein Budget dank SVP» ist offensichtlich. Auf Instagram schreibt die Gruppe dazu: «Das Loch im Transpi zeigt das Loch, das die SVP in unserem Budget zu verantworten hat. Es ist nicht in Ordnung, dass wir Schüler und normale Einwohner unter einem Referendum der SVP Bremgarten leiden müssen. Wir fordern eine Annahme des Budgets.»

Die Stadt Bremgarten hat noch kein gültiges Budget 2020, weil die SVP gegen die Steuerfusserhöhung von 94 auf 97 Prozent ein Referendum zu Stande gebracht hat. Das Volk stimmt am 17. Mai darüber ab. In einer Medienmitteilung solidarisierte sich die Juso Aargau mit den Aktivisten. Sie schreibt unter anderem: «Die Jugend ist unsere Zukunft, deswegen ist es geradezu absurd, wie sehr von rechter Seite immer wieder mit allen Mitteln versucht wird, Bildungsgelder zu verhindern.»

Claudio Müller, Präsident der SVP Bremgarten, wehrt sich und sagt: «Eine solche Nacht-und-Nebel-Aktion ist für den demokratischen Prozess nicht zielführend. Zudem sind es extrem fadenscheinige Argumente, die von Seiten der Gruppierung und der Juso erwähnt werden. Es ist nicht so, dass die SVP alles streichen will. Ziel ist, dass die Stadt nicht mehr als notwendig ausgibt und somit nicht mehr und nicht weniger, als in den Vorjahren benötigt.» (fvo/rib)