Wohlen

«Tischlein deck dich» – Einkaufen hinter Sichtschutz

Die Ehrenamtliche begleitet Jasmine durch die Lebensmittelreihen.

Die Ehrenamtliche begleitet Jasmine durch die Lebensmittelreihen.

Jeden Mittwoch können Menschen in der Bleichi Lebensmittel beziehen

9.15 Uhr, die Lieferung von der «Tischlein deck dich»-Verteilstelle Zentralschweiz in Baar ZG liegt ausgebreitet auf den Tischreihen in der Bleichi in Wohlen. Hier findet jeden Mittwochmorgen das «Tischlein deck dich» statt.

In der Küche wird einiges Gemüse gerüstet und geprüft. Danach versammeln sich die freiwilligen Helfer des «Tischlein deck dich» um den Warentisch. Sie besprechen, mit Rücksicht auf Ablaufdatum und Menge, wie viele Lebensmittel pro Person abspringen. Dank Absprachen ergänzen regionale Spenden das Sortiment. Bauer Ruedi Bigler übergibt überschüssigen Karotten und Kartoffeln, der Sarmenstorfer Beck Ruckli stellt gefrorene Brötchen zur Verfügung und das Wohler Bistro Kuhn übrig gebliebene Sandwichs. Finanzspritzen von Veranstaltungen, wie die nebenstehende «Picknick in Weiss» sind ebenfalls hilfreich.

Um 9.40 Uhr trudeln die ersten Bezüger ein. Zwei Helfer sitzen an einem Tisch, prüfen die Bezugskarten und nehmen den Einfränkler entgegen. Wenn die Helfer das Zeichen geben, reihen sich die 32 Personen ein. Anschliessend nehmen sie die Nummer entgegen, die die Reihenfolge bestimmen. Jasmine* hat die Nummer 30 erwischt. Die Dottikerin kommt schon seit einiger Zeit hierher. Darauf aufmerksam gemacht hatte sie ihr Beistand. Seit drei Jahren bezieht die 22-jährige Sozialhilfe und IV. «Das ‹Tischlein deck dich› ist ein guter Zusatz. Gerade um Nudeln und Brot bin ich froh. Oft gibt es frisches Gemüse, welches in den Läden teuer ist. Auch Käse und andere Milchprodukte kosten viel. Zudem sind die Waren in gutem Zustand», erzählt Jasmine. Es gäbe aber auch viel Süsses, daher habe sie etwas zugenommen.

Einige Produkte können tatsächlich bis sechs Tage nach Ablaufdatum noch verspeist werden. Regelmässig begutachten Lebensmittelinspektoren die Waren. Daher müssen die Helfer im Vorfeld die Lieferung überprüfen und Buch darüber führen.

Schwere Schicksalsschläge

Geduldig wartet Jasmine, bis ihre Nummer aufgerufen wird. Einer der Ehrenamtlichen begleitet sie, hinter einer sichtgeschützten Absperrung, durch die Tischreihen. Diese Richtlinie wird vom Verein vorgegeben. Damit sollen Konflikte vermieden werden. Auf den Bezugskarten, die auf dem Sozialamt ausgestellt werden, wird deklariert, wie viele Personen im betroffenen Haushalt leben. Bei Ali* aus Bangladesh sind seine Frau und sechs Kinder verzeichnet. Daher steht ihm eine grössere Menge an Lebensmitteln zu. Als politischer Flüchtling kam er vor 30 Jahren in die Schweiz. Da er seine frühere Stellung als Vorarbeiter in einer Kabelfirma aufgrund deren Schliessung verlor, ist er auf Arbeitssuche. Erschwerend dabei sind seine ungenügenden Deutschkenntnisse. Deshalb ist er froh um die Entlastung durch «Tischlein deck dich».

Auch Jasmine steht vor Herausforderungen bei der Jobsuche. Sie sucht nach einer 60%-Festanstellung. Doch ohne Lehrabschluss und dreijähriger Arbeitslosigkeit gestaltet sich das schwierig. Während ihrer Schulzeit wurde die junge Frau zu einem Opfer von Mobbing und befand sich aufgrund dessen längere Zeit in einer Klinik in psychiatrischer Behandlung.

Jasmine beendet den Rundgang als eine der Letzten. Dennoch bleiben einige Lebensmittel übrig. Da der Lagerraum in der Bleichi begrenzt ist, erhält beispielsweise die Trinamo AG oder der Kinderhort Dreifuss in Wohlen die Reste. Falls gar keine Abnehmer gefunden werden, gehen die Waren zurück nach Baar und gelangen dort in andere «Tischlein deck dich»-Verteilstellen.

Nicht nur die Gaben sind für Jasmine wertvoll. «Ich komme gerne her, um mich mit den anderen Bezügern auszutauschen.» Sie lernte während Therapien, auch über unangenehme Themen offen zu sprechen. Ein weiterer Aufsteller ist ihre treue Gefährtin «Chipsy», ein Windhund-Terrier Mischlingshündin, welche sie aus Ungarn adoptiert hat.

*Name von der Redaktion geändert

Meistgesehen

Artboard 1