Am 5. November konnte Marielle Furter, Präsidentin und Projektleiterin des Vereins «kindergardens4senegal» einen neuen Kindergarten in Goudiabya eröffnen . Diese Zeit sei hektisch gewesen, wie die Hägglingerin in einem Bericht schreibt. Ab dem 1. November wurde sie während der Vorbereitungen, am Tag der Eröffnung selber und auch am Tag danach von einem Kamerateam des Schweizer Fernsehens begleitet. «Ausgerüstet mit einer grossen Filmkamera, waren sie wie mein Schatten überall mit dabei», schreibt Furter, die man vor Ort als «Tata Marielle» kennt.

Die Jubiläumssendung von «Auf und davon», die am 16. Februar ausgestrahlt wird, bietet Einblicke den Alltag und die Aktivitäten der Freiämterin in ihrer zweiten Heimat im fernen Afrika. In der Sendung werden auch Ereignisse vom Tag nach der Eröffnung des Kindergartens zu sehen sein. «Die offizielle Eröffnung, den eigentlichen Höhepunkt, hätte ich mir anders gewünscht. So freute es mich umso mehr, dass mich der Kameramann auch am nächsten Tag begleitet hat. Denn der erste Kindergartentag war für mich der schönste Moment.» Die Kinder seien neugierig und sofort dazu bereit gewesen, Furter kennen zu lernen und gemeinsam mit ihr zu spielen. «Es ist schnell ein herzlicher Kontakt entstanden. Damit ist der Grundstein für eine erfolgreiche Zusammenarbeit gelegt», ist Furter begeistert.

Im Sinne des neuen Schulsystems sollen die Kinder vermehrt mit Spielen, Basteln und Bewegung gefördert werden, um verschiedene Erfahrungen sammeln zu können. Marielle Furter freut sich darauf, die Lehrpersonen in diesen Bereichen weiterzubilden und den Kindern damit mehr Möglichkeiten zu bieten, sich breitfächerig zu entfalten und ihre individuellen Talente auszuleben.

«Auf und davon» mit Marielle Furter, 16. Februar, 20 Uhr, SRF 1.

Schauen Sie hier die grosse Jubiläumssendung von Auf und Davon

Auf und davon – Das Jubiläum