Muri

SVP will einen zweiten Sitz im Murianer Gemeinderat

Die nominierten SVP-Kandidaten: Milly Stöckli (kandidiert für den Gemeinderat), Albin Stierli (Stimmenzähler), Herbert Meier (Schulpflege) und Benjamin Brander (Gemeinderat). hag

Die nominierten SVP-Kandidaten: Milly Stöckli (kandidiert für den Gemeinderat), Albin Stierli (Stimmenzähler), Herbert Meier (Schulpflege) und Benjamin Brander (Gemeinderat). hag

Milly Stöckli und Benjamin Brander treten bei den Murianer Gesamterneuerungswahlen im Herbst an. Die lokale SVP versucht mit den beiden Grossratsmitgliedern, der CVP einen weiteren Sitz im Gemeinderat abzujagen.

Die Nomination der SVP Muri für die Gesamterneuerungswahlen des Gemeinderats ist keine grosse Überraschung. Die jetzige SVP-Gemeinderätin Milly Stöckli wird erneut vorgeschlagen und kandidiert zudem als Vizeammann.

«Milly Stöckli vertritt unsere Interessen im Gemeinderat hervorragend. Als SVP-Grossrätin ist sie zudem weit über die Parteigrenze hinaus bekannt», lobte Parteipräsident Simon Käch.

SVP-Grossrat Benjamin Brander, der bei der Gemeinderats-Ersatzwahl im vergangenen Herbst das Rennen gegen SP-Kandidatin Christine Brun knapp verloren hatte, tritt im Herbst ebenfalls nochmals an.

«Nach den Spitzenresultaten im ersten und zweiten Wahlgang liegt es auf der Hand, dass wir Benjamin Brander wieder aufstellen», betonte Käch.

Der Präsident sieht für beide SVP-Kandidaten gute Chancen: «Bei der Ersatzwahl ging es um einen Sitz; diesen Herbst stehen fünf zur Verfügung.»

CVP-Hochburg im Umbruch

Positiv sei auch der klare Siegeszug gegen die CVP gewesen, blickte Käch zurück. Benjamin Brander konnte bereits im ersten Wahlgang den CVP-Kandidaten Urs Wüthrich ausstechen. Im zweiten Wahlgang erreichte er 48 Prozent der Stimmen

«Benjamin Brander konnte viele Stimmen aus der politischen Mitte gewinnen», bekräftigte Käch und fügte an: «In einer ehemaligen CVP-Hochburg ist diese Ausgangslage vielversprechend.»

Nach dem Rücktritt von Gemeindeammann Josef Etterlin (CVP) erhofft sich die SVP, zwei Sitze im neuen Murianer Gemeinderat zu erobern.

Die Schulpflege steht ebenfalls vor einer Gesamterneuerungswahl. Aus den Reihen der SVP demissioniert Christine Huber-Stalder aus familiären Gründen auf Ende der Amtsdauer.

Herbert Meier, Vize-Schulpflegepräsident, wird für eine weitere Amtsperiode nominiert. Die SVP will ihren zweiten Sitz im Gremium behalten; erste Gespräche mit potenziellen Kandidaten laufen. «Wir geben unseren Einfluss in der Schulpflege nicht auf», sagte Käch.

In der Murianer Finanzkommission sind derzeit keine Rücktritte zu vermelden; die Amtsinhaber werden wieder nominiert.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1