«Summer in the City»
Hauptrolle fürs Reussstädtchen: So glänzt Bremgarten in der Sommerkampagne von Aargau Tourismus

Die Altstadt von Bremgarten bekommt einen grossen Auftritt. Aargau Tourismus hat einen Werbefilm für den Sommer 2021 realisiert. Dort spielt Bremgarten eine Hauptrolle neben Zofingen und OIten.

Marc Ribolla
Merken
Drucken
Teilen
Drei junge Frauen entdecken in der Sommerkampagne von Aargau Tourismus historische Städtchen wie Bremgarten.

Drei junge Frauen entdecken in der Sommerkampagne von Aargau Tourismus historische Städtchen wie Bremgarten.

zvg/Rob Lewis Photography

Ein traumhafter Sommertag. Drei junge Frauen planschen mit ihren Füssen in der Reuss. Schwungvoll gleitet daneben ein Surfer über die bekannte Bremgarter Welle beim Honeggerwehr.

Szenenwechsel in die Altstadt. Fröhlich schlendern die gleichen Frauen durch die Marktgasse, lachen und geniessen das Leben. Der Spittelturm taucht gross im Bild auf, das Trio blickt ganz zuoberst aus dem Turmerker, unter sich die Dächer Bremgartens.

Szenenwechsel zur alten Reussbrücke. Die drei Frauen spazieren über das alte Bauwerk, begleitet von Impressionen eines Drohnenflugs über dem Fluss und der Altstadt.

Das Video der Kampagne «Summer in the City».

Youtube – Aargau Tourismus

All dies spielt sich in exakt 27 Sekunden ab und stellt einen rasanten Querschnitt durch die Schönheiten Bremgartens dar. Die Eindrücke sind Teil eines knapp eineinhalb minütigen Videoclips, der zur Sommerwerbekampagne von Aargau Tourismus (AT) und Schweiz Tourismus (ST) gehört. Bremgarten ist in dieser Aktion namens «Summer in the City» eine der drei Hauptdarstellerinnen – neben den Städten Zofingen und Olten.

Wasser spielt eine zentrale Rolle

AT-Direktorin Andrea Portmann erklärt gegenüber der AZ den Hintergrund. Jedes Jahr lanciere Aargau Tourismus eine neue Kampagne und entscheide sich zwischen einem Schwerpunkt, der sich aufs Herumreisen oder auf die Natur fokussiere. Sie sagt:

«Wir einigten uns im Team spontan auf die hübschen Altstädte, die wir bei uns haben, und suchten exemplarisch welche aus.»

Dabei könne man in den Kampagnen nie den ganzen Aargau abdecken. Weil Altstädte wie beispielsweise Aarau schon eher bekannt seien, habe man die unbekannteren «Perlen» gewählt – wie Bremgarten. Ein zentrales Element spielte dabei das Thema Wasser.

Auch der Spittelturm hat einen Auftritt.

Auch der Spittelturm hat einen Auftritt.

zvg/Rob Lewis Photography

«An allen drei Orten in der Kampagne gehört das Wasser zum Stadtleben. Man kann überall nahe ran- oder gar hineingehen. Bremgarten ist sogar von drei Seiten von der Reuss umgeben», hält Portmann fest. Mit dem lockeren Videoclip möchte Aargau Tourismus möglichen Besuchern schmackhaft machen, dass ein Sommer in der Stadt nicht zwingend unangenehm heiss und stickig sein muss und man für einen Städtetripp nicht weit reisen muss.

«Deshalb realisierten wir diese Art von stimmungsvollem Mood-Video, das Lebensfreude, Kulinarik und soziales Leben in unseren Altstadtgässli präsentieren soll», sagt Portmann weiter. Man solle sich treffen und auch mal einen Cocktail trinken – so wie die Protagonistinnen am Ende des Filmchens an der Aare-Promenade in Olten.

Die drei jungen Frauen am Ufer der Reuss mit Blick auf Bremgartens Altstadt.

Die drei jungen Frauen am Ufer der Reuss mit Blick auf Bremgartens Altstadt.

zvg/Rob Lewis Photography

Aargau-Tourismus-Direktorin sprang als Darstellerin ein

Die Kampagne «Summer in the City» läuft zusätzlich ausser bei Aargau Tourismus auch auf der Plattform von Schweiz Tourismus auf internationaler Ebene. Gedreht wurde der Werbefilm schon im vergangenen Sommer, denn die Kampagnen werden stets ein Jahr im Voraus geplant. Entsprechend stand der Dreh bereits im Zeichen der Coronapandemie. Mit einem ungewollten Nebeneffekt für AT-Direktorin Portmann.

Zofingen ist der erste Halt in der Sommerwerbekampagne.

Zofingen ist der erste Halt in der Sommerwerbekampagne.

zvg/Rob Lewis Photography

Weil kurzfristig gebuchte Darstellerinnen ausfielen, sprang sie selbst als Mitwirkende in die Bresche – und ist nun im Video bei einigen Szenen zu sehen. «Es war eigentlich nicht zwingend meine Idee, mitzumachen», erzählt sie mit einem Lachen. Spass gemacht habe es trotzdem.

500 aufgehängte Regenschirme bereicherten 2020 in Olten die Kirchgasse.

500 aufgehängte Regenschirme bereicherten 2020 in Olten die Kirchgasse.

zvg/Rob Lewis Photography