Smartflower
Strom vom Kreisel: Wohlen macht einen weiteren Schritt zur Solar City

Mit der Einweihung der Smartflower auf dem Güpf-Kreisel ist die Gemeinde Wohlen einen Schritt weiter auf seinem Weg zur Solar City.

Christian Breitschmid
Drucken
Teilen
Schmuck und Energielieferant.

Schmuck und Energielieferant.

Christian Breitschmid

Die pfiffige Blume, die seit vergangener Woche den Güpf-Kreisel ziert und die am Freitagabend mitten im Wohler Einkaufsverkehr feierlich eingeweiht wurde, ist ein schwergewichtiges Symbol. 690 Kilogramm wiegt die Solarblume mit ihrer Blüte von 4,74 Metern Durchmesser. Die Blütenblätter sind Solarpanels, die auf einer Ertragsfläche von total 12 Quadratmetern eine Leistung von 2,31 Kilowatt erbringen.

Ein Symbol ist die sogenannte Smartflower deshalb, weil sie ein sichtbares Zeichen ist für das Bestreben Wohlens, dereinst als Solar City zu gelten. Dafür sammelt das blumige Solarkraftwerk auf dem Güpf-Kreisel von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang das Licht und wandelt es in Strom um. Einen Jahresertrag von 5000 bis 6000 Kilowattstunden erwartet die IB-Wohlen AG, Besitzerin und Betreiberin der Smartflower, von ihrer Sonnenblume.

Direkt ins Wohler Stromnetz

Beat Koch, Bereichsleiter Energievertrieb bei der IBW Energie AG, liess seiner Freude über die gelungene Umsetzung der IBW-Jubiläumsidee zu «25 Jahre IBW-Solarstrom» freien Lauf: «Ende Mai hatten wir die Idee für diesen besonderen Kreiselschmuck. Dann ging’s an die Planung und Umsetzung und gestern hat der Gartenbauer noch die letzten Arbeiten gemacht. Alles hat wunderbar geklappt.» Offensichtlich komme die Solarblume auch bei der Bevölkerung gut an. Kaum sei sie aufgestellt gewesen, hätten die Ersten schon Fotos davon gemacht, erzählte Koch. Die Stromproduktion der Sonnenblume deckt locker den Verbrauch eines mittleren Privathaushalts ab. Die Energie wird aber direkt ins Wohler Stromnetz eingeschleust.

Die Blume ist ein kleines technisches Wunderwerk. Computergesteuert entfalten sich die Solarpanels, wenn die Sonne scheint, und schliessen sich automatisch, wenn es dunkel wird oder wenn ein Sturm aufkommt. Das Programm steuert die Blume so, dass sie sich horizontal und vertikal immer nach der Sonne ausrichtet.

Aktuelle Nachrichten