Wohlen
Stiftung Integra entlässt Geschäftsführer – warum?

Der Stiftungsrat hat das Arbeitsverhältnis mit Urs Ammann aufgelöst. Dieser hat die Integra in Wohlen bereits verlassen.

Fabio Vonarburg
Merken
Drucken
Teilen
Urs Ammann ist per sofort nicht mehr Geschäftsführer der Integra in Wohlen. Interimistisch übernimmt der bisherige Stellvertreter.

Urs Ammann ist per sofort nicht mehr Geschäftsführer der Integra in Wohlen. Interimistisch übernimmt der bisherige Stellvertreter.

AZ

In der Führung der Integra Wohlen kommt es zu einem abrupten Wechsel, der zumindest für Aussenstehende eine Überraschung darstellt. «Der Stiftungsrat der Integra hat das Arbeitsverhältnis mit Geschäftsführer Urs Ammann aufgelöst», schreibt die Stiftung auf Nachfrage der AZ in einer Mitteilung. Darin heisst es weiter, dass Urs Ammann die Stiftung per Ende Januar ­bereits verlassen hat. Trotz der Freistellung handelt es sich aber um eine ­ordentliche Kündigung. Die Kündigungsfrist von sechs Monaten wird eingehalten.

Über die Umstände, die zur Trennung geführt haben, äussert sich die Stiftung für Behinderte im Freiamt nur sehr vage. «Gründe für das Ausscheiden Ammanns sind unterschiedliche Auffassungen in der Art der Betriebs- und Personalführung.» Auf Nachfrage will sich Walter Küng, Präsident des Stiftungsrates, nicht detaillierter über die Gründe äussern, die zur Trennung geführt haben. Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes, wie er ausführt.

Urs Ammann war seit September 2017 Geschäftsführer der Stiftung Integra, die sich als ein Unternehmen mit sozialem Auftrag definiert. Die Stiftung bietet Jugendlichen und Erwachsenen mit einer geistigen, körperlichen oder ­psychischen Beeinträchtigung gut 220 geschützte Arbeitsplätze für rund 300 Betreute sowie 75 Wohnplätze. Mit etwa 190 Arbeitsplätzen ist die Integra zudem eine wichtige Arbeitgeberin.

Stellvertreter übernimmt ad interim

Wer die Nachfolge von Ammann als Geschäftsführer antreten wird, ist zurzeit noch offen, wie die Integra schreibt: «Stiftungsrat und Geschäftsleitung setzen alles daran, die Stelle so bald als möglich mit einem kompetenten Nachfolger oder einer Nachfolgerin zu besetzen.» Bis dahin übernimmt interimistisch Ammanns bisheriger Stellvertreter Paul Kamber, Leiter Finanzen und Dienste. Kamber ist seit 2018 Mitglied in der Geschäftsleitung.

Am Schluss der Mitteilung stimmt die Integra versöhnliche Töne an und streicht hervor, was sie erreicht hat, seit Urs Ammann den langjährigen Geschäftsführer Pascal Gregor abgelöst hat. «Seither wurde die Weiterentwicklung des Restaurants Hans & Heidi vorangetrieben, in Produktion und Verpackung konnten wichtige Grosskunden gewonnen werden, und mit ­Sebit Aargau wurde eine erfolgreiche Zusammenarbeit lanciert», was für Menschen mit einer Beeinträchtigung ein wichtiger Schritt in Richtung Selbstständigkeit sei. «Dafür bedanken wir uns bei Urs Ammann», schliesst die Integra die Mitteilung.