Wohlen
Steuerfuss bleibt bei 113 Prozent: SVP läuft in Wohlen auf

Der Einwohnerrat Wohlen hat das Budget 2013 mit einem Steuerfuss von 113 Prozent genehmigt. Der Einwohnerrat unterstützt damit den Antrag des Gemeinderats. Die SVP hatte gefordert, den Satz auf 105 Prozent zu senken, lieft damit im Rat aber auf.

Merken
Drucken
Teilen
Finanzvorstand Matthias Jauslin rechnete dem Einwohnerrat Varianten vor.

Finanzvorstand Matthias Jauslin rechnete dem Einwohnerrat Varianten vor.

AZ

Finanzvorsteher Matthias Jauslin macht klar, was er vom SVP-Vorschlag hielt. Nichts. «Das würde zu Mindereinnahmen von 2,4 Millionen Franken und einem Minus von 1,188 Millionen führen - auch wenn die Sparanträge der SVP von gut einer Million alle angenommen würden», rechnete Jauslin dem Rat vor.

Würde der Rat dem vorgelegten Budeget mit einem Steuerfuss von 113 Prozent zustimmen, dann gäbe es immerhin einen kleinen Überschuss. Und genau das tat der Einwohnerrat denn auch.

SP und Grünen hatten den Vorschlag für eine Erhöhung den Vorzug gegeben. Auf dieses Niveau müsste der Satz eigentlich angehoben werden, damit Wohlen die geplanten Investitionen in den nächsten Jahren tätigen kann. Doch SP und Grüne waren die einzigen, die sich für diese Alternative erwärmen konnten. (fh/rsn)