Bremgarten

Stefan Hausherr gewinnt Kampfwahl Ortsbürger-Finanzkommission

Der neu gewählte Stefan Hausherr (rechts) mit den vier Finanzkommissionsmitgliedern der Ortsbürgergemeinde (von links): Thomas Keusch, Präsident Patrick Nauer, Priska Schindler und Erwin Kummer. sl

Der neu gewählte Stefan Hausherr (rechts) mit den vier Finanzkommissionsmitgliedern der Ortsbürgergemeinde (von links): Thomas Keusch, Präsident Patrick Nauer, Priska Schindler und Erwin Kummer. sl

Stefan Hausherr hat den freien Sitz in der Ortsbürger-Finanzkommission (OFK) Bremgarten ergattert. Der 48-jährige Wirtschaftsprüfer machte das Rennen mit 34 Stimmen. Hausherr ersetzt damit Ralph Martin.

Hausherrs Mitbewerber Mike Bossard und Guido Huber standen auf verlorenem Posten. Auf Mike Bossard entfielen 15 Stimmen, auf Guido Huber bloss 2. Die Versammlung im Casino war mässig besucht. Nur 62 der 400 stimmberechtigten Ortsbürgerinnen und Ortsbürgern nahmen an der Sommergmeind teil.

Ralph Martin wechselt zur Stadt

Die Ersatzwahl in die Finanzkommission wurde nötig, weil der bisherige Kommissionsangehörige Ralph Martin bald bei der Stadtverwaltung Bremgarten arbeiten wird. Gemäss Paragraf 6 des Unvereinbarkeitsgesetzes dürfen die Mitglieder der Finanzkommission nicht gleichzeitig Mitarbeitende der Gemeinde sein. Immobilienbewirtschafter Martin wird am 1. Juli dieses Jahres bei der Bauverwaltung Bremgarten die neu geschaffene Stelle als Leiter Immobilien-Unterhalt antreten.

An der Ortsbürgergemeinde-Versammlung wurde Martin für sein vierjähriges Wirken in der OFK kurz geehrt und verabschiedet, genau so Stefan Birchmeier. Ende 2013 hatte Birchmeier seinen Kommissionssitz freiwillig geräumt und ihn Thomas Keusch aus Hermetschwil-Staffeln überlassen. Eine noble Geste, die im Zusammenhang stand mit der Gemeindefusion und der Auflösung der Ortsbürgergemeinde Hermetschwil-Staffeln.

Einbürgerungen und Frostmagazin

Ohne Gegenstimme nahm die Versammlung acht Personen ins Ortsbürgerrecht auf: Gino Fiorentin und seine drei Töchter, André Schär sowie das Ehepaar André und Andrea Stutz mit Sohn Philipp. Schär, der seit einigen Jahren in der Fischereikommission der Ortsbürger mitarbeitet, wurde die Einbürgerungsgebühr von 500 Franken auf Antrag aus der Versammlungsmitte erlassen.

Wie Stadtammann Raymond Tellenbach ausführte, wird das geplante neue Forstmagazin definitiv am alten Standort «Schafboden» in Bremgarten gebaut. Über das Bauvorhaben und die Kosten befinden die Ortsbürger an der nächsten Versammlung, vom 2. Dezember 2014.

Klar Ja sagte die Versammlung zu den Ortsbürgerrechnungen 2013. Die Rechnung Bremgarten schloss mit einem Plus von 555 000 Franken, zudem konnten 700 000 Franken in den Immobilien-Erneuerungsfonds gesteckt werden. In der Rechnung Hermetschwil resultierte ein kleines Minus von 18 500 Franken.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1