Muri

«Spirituelle Heimat in der modernen Zeit»: Gott ist jetzt online

Mit «Preachers» hat die Theologin eine moderne Kirche zum Ziel.

Mit «Preachers» hat die Theologin eine moderne Kirche zum Ziel.

Die Theologin Jacqueline Straub und ein Pfarrer gründen zusammen eine christliche Website mit Seelsorge-Chat.

Heute ist alles online: Mit Freunden ist man über Facebook vernetzt, mit Arbeitskollegen über Xing, und Ferienfotos der Nachbarn findet man auf Instagram. Jetzt ist auch Gott online. Jacqueline Straub, katholische Theologin, und Andri Kober, reformierter Pfarrer, eröffneten pünktlich zum 1. Advent die Website «Preachers».

Kober hat festgestellt, dass immer weniger Menschen Gottesdienste besuchen oder sich generell in der Kirche wohl fühlen. Also überlegte er sich zusammen mit Straub, die gerne katholische Priesterin werden würde, eine moderne Lösung für das Problem: eine christliche Online-Plattform. «Mit der Website wollen wir den Gläubigen in der modernen Zeit eine spirituelle Heimat bieten», sagt Straub. «Das Wissen über unsere wertvollen christlich-abendländischen Werte und über das Christentum im Allgemeinen nimmt ab. Dennoch haben viele Menschen ein Bedürfnis nach Religiosität und Spiritualität.»

Preachers sei eine moderne Form der Kirche und des Christentums, die traditionelle Werte zeitgemäss vermittle. Auf der Website werden Predigten, Artikel und Kommentare zu aktuellen Themen veröffentlicht. «Ausserdem planen wir einen Seelsorge-Chat, bei dem eine ausgebildete Fachperson für die Besucher der Website da ist und Ratschläge erteilt. Eines unserer weiteren, langfristigen Ziele ist es, die Website auch in Italienisch, Französisch und Englisch anzubieten», erklärt Straub.

«Gott ist für alle da»

Preachers soll insbesondere junge Menschen ansprechen, die häufig keine Zeit mehr haben, den Gottesdienst zu besuchen. «Wir haben eine lebensnahe, moderne Sprache angewendet. Ausserdem ist Preachers ökumenisch ausgerichtet, damit sich niemand ausgeschlossen fühlt», erläutert die Theologin. «Gott ist für alle da.» Straub und Kober wenden sich in Form von Videos an die Gläubigen, und in der Adventszeit werden im Kalender der Website sogenannte Lichtblicke über Alltagssituationen veröffentlicht.

Mehr Informationen finden Sie online unter www.preachers.news

Meistgesehen

Artboard 1