Sanierung

Sperrung zwischen Waltenschwil und Hermetschwil: Jetzt für drei Tage, im Frühling länger

Kein Durchgang: Ab Montag bleibt diese Strasse für drei Tage gesperrt.

Kein Durchgang: Ab Montag bleibt diese Strasse für drei Tage gesperrt.

Bis im Herbst soll die Strassen zwischen Waltenschwil und Hermetschwil saniert sein. Für die ersten Vorarbeiten wird sie von Montag bis Mittwoch gesperrt.

Die Kantonsstrasse zwischen Waltenschwil und Hermetschwil wird von Montag, 25. Februar, 7 Uhr bis Mittwoch, 27. Februar, 16.30 Uhr für jeglichen Verkehr gesperrt. Grund dafür sind Rodungsarbeiten im Zusammenhang mit der laufenden Totalsanierung auf einer Länge von 1,4 Kilometern. Diese ist nötig, weil die täglich von rund 4000 Fahrzeugen frequentierte Strasse in einem schlechten Zustand und – wegen der engen Fahrbahn – nicht ungefährlich ist. Lastwagen müssen beim Kreuzen regelmässig über den Fahrbahnrand ausweichen.

Sanierung und Verbreiterung

Die geplanten Verbesserungen betreffen den Abschnitt vom Waldeingang in Waltenschwil bis zum Abzweiger nach Bünzen in Hermetschwil. Auf weiteren 200 Meter Länge ab diesem Abzweiger wird in Richtung Restaurant Waldheim lediglich der Deckbelag ersetzt. Der Ersatz der Kanalisation ist in diesem Bereich bereits seit dem vergangenen Herbst im Gang, die Strasse aber stets einspurig befahrbar.

Laut Projektleiter Elmin Jelecevic vom Departement Bau, Verkehr und Umwelt ist das Sanierungsprojekt auf rund 4,4 Mio. Franken veranschlagt. «Die Strasse ist in einem sehr schlechten Zustand und deshalb der Unterhalt in den letzten Jahren immer aufwendiger geworden. Dazu kommt, dass die Fahrbahn im erwähnten Abschnitt lediglich zwischen 5 und 5,3 Meter breit ist. Kreuzen ist hier vor allem für Lastwagen problematisch.» Die Breite der Fahrbahn bekommt neu jedoch kein Luxusmass: «Wir verbreitern sie durchgehend auf 6,2 Meter, das ist eine minimale Breite für eine Verbindungsstrasse, die auch vom Schwerverkehr befahren wird», sagt Jelecevic.

Am Montag werden im Waldstück vorerst die nötigen Rodungen vorgenommen. Im Frühling, der Zeitpunkt ist noch nicht genau definiert, wird die Strecke dann für die Sanierung mehrere Monate ganz gesperrt. So kann effizienter und günstiger gearbeitet werden. «Ich hoffe», sagt Jelecevic, «dass wir sie Ende August wieder öffnen können.»

Verwandtes Thema:

Autor

Toni Widmer

Toni Widmer

Meistgesehen

Artboard 1