Oberwil-Lieli

Sofa, Bett und anderen Müll im Wald entsorgt – «so etwas habe ich noch nie gesehen»

Über die Ostertage hat jemand seine halbe Wohnungseinrichtung im Wald von Oberwil-Lieli entsorgt.

Über die Ostertage hat jemand seine halbe Wohnungseinrichtung im Wald von Oberwil-Lieli entsorgt.

Über die Ostertage wurden im Oberwil-Lieler Wald mehrere Möbel und andere Abfälle entsorgt. Die Polizei klärt ab, wem die mehreren Kilos Sperrgut gehören.

Wer kommt auf eine solche Idee? Über die Ostertage hat offenbar jemand den Oberwil-Lieler Wald mit einer Abfallentsorgungsanlage verwechselt.

Denn nach dem Osterwochenende wurde ein wahrer Abfallberg direkt an der Waldstrasse bei den drei Linden gefunden. «Am Ostermontagmorgen um 8 Uhr hat mich jemand informiert, also habe ich mir das sofort angeschaut», sagt Werkhofmeister Stefan Kaufmann.

«So etwas habe ich noch nie gesehen. Da lagen ein Sofa, Schränke, eine Kaffeemaschine, Essensreste. Also quasi eine gesamte Wohnungseinrichtung einfach auf der Waldstrasse.» Er alarmierte sofort die Regionalpolizei Bremgarten, die den Haufen untersuchte.

Adresse im Müll

Wie die Gemeindeverwaltung Oberwil-Lieli mitteilt, war «im grossen Haufen an Müll und Sperrgut auch eine Adresse zu finden». Die Repol klärt nun ab, ob diese Adresse zur Täterschaft führt. Weitere Informationen könne sie noch nicht geben, da das Verfahren noch laufe, hiess es auf Anfrage.

Die Werkhofmitarbeiter haben die mehreren hundert Kilo Sperrgut am Dienstag zur Kehrichtverbrennungsanlage gebracht – «auf Kosten der Gemeinde natürlich», so Kaufmann.

Er geht davon aus, dass es sich wohl um eine ganze Wohnungsräumung gehandelt haben könnte. «Und bei so vielen Möbeln muss vermutlich auch ein Lieferwagen eingesetzt worden sein.» Sachdienliche Hinweise nimmt die Gemeindekanzlei Oberwil-Lieli unter 056 648 42 22 oder via gemeindekanzlei@oberwil-lieli.ch entgegen. (az)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1