Ausschaffungsinitiative

So wirbt die SVP für die Ausschaffungsinitiative

Ganz schön provokant: Die SVP Wohlen-Anglikon wirbt auf ihrer Website mit diesen Bildern für die Ausschaffungsinitiative. «Frauenverachtend», findet az-Leserin Eva Keller Steimen die Präsentation.

«2010 - 2030: Freiheit weg», so lautet der Slogan der SVP Wohlen-Anglikon zur Ausschaffungsinitiative. Mit zwei provokativen Bildern in einer Powerpoint-Präsentation wirbt die Partei für ein Ja: Zuerst vier nackte Frauen mit der Legende «Zürisee 2010», dann viele, offenbar ausländische Frauen im dreckigen Wasser mit der Unterschrift «Zürisee 2030». Dazu schreibt die SVP mit Blick auf die Ausschaffungsinitiative: «Hinsehen, Zeichen erkennen, Stimmpflicht erfüllen».

«Ein entlarvendes Menschenbild»

Für az-Leserin Eva Keller Steimen aus Wohlen sind diese Bilder nicht akzeptabel. «Ich bin zutiefst bestürzt, dass die SVP Wohlen-Anglikon auf ihrer Homepage im Zusammenhang mit der Ausschaffungsinitiative zu solch sexistischen, frauenverachtenden Mitteln greift», schreibt sie. Keller Steimen ist betroffen, «was für ein Frauenbild da eingesetzt wird.»

Sie fragt weiter: «Bewusstes Vorgehen oder einfach nur aus der untersten Schublade? Was sagen die Frauen in der SVP dazu?». Keller Steimen hofft, «dass Menschen, die ein anderes Frauenbild vertreten, sich von solch üblen Machenschaften distanzieren und sich vom Gedankengut der Urheber abwenden.»

Meistgesehen

Artboard 1