Jonen
Sieger-Muni «Fimu» für das Nordwestschweizer Schwingfest getauft

Der Siegermuni für das Nordwestschweizer Schwingfest in Jonen am 9. August heisst Fimu. Er liess die Taufe mit Champagner durch den Spitzenschwinger Matthäus Huber und den Braunviehzüchter Martin Wiederkehrgelassen über sich ergehen.

Eddy Schambron
Drucken
Teilen
Spitzenschwinger Matthäus Huber (links) und Züchter Martin Wiederkehr taufen den Siegermuni auf den Namen Fimu. ES

Spitzenschwinger Matthäus Huber (links) und Züchter Martin Wiederkehr taufen den Siegermuni auf den Namen Fimu. ES

Eddy Schambron

Der zweite Lebendpreis, ein Rind, heisst «Jona» und der dritte Preis, ein Fohlen, führt den Namen «Helios». OK-Präsident Walter Fröhli versprach bei der Taufe ein einmaliges Schwingfest. «Schwingen gehört bei uns zur nationalen Identität.»

Der Muni, gesponsert von der Firma Fischer Bau AG, Jonen, wurde am 13. Oktober 2013 auf dem Benzenschwiler Sennhof von Annelies und Martin Wiederkehr geboren. Wenn ihn der glückliche Sieger des Nordwestschweizer Schwingfestes in Jonen übernimmt, wird er rund 800 Kilogramm Gewicht haben. Zierlicher, aber nicht minder schön ist das Rind Jona der Züchter Barbara und Toni Rohrer aus dem Weiler Litzi in Jonen. Jona stammt aus einer langlebigen und leistungsstarken Kuhfamilie der Rasse Brown-Swiss. Eine Ahnin erreichte die magische Grenze von 100 000 Kilogramm Milchproduktion in ihrem Leben. Rohrers hatten übrigens aus dieser Kuhfamilie fünf Generationen im Stall. Gesponsert wird dieser Preis von Brun und Strebel, Tief- und Gartenbau AG, Bremgarten. Das Fohlen Helios stammt von Züchter Remo Conrad, ebenfalls aus Jonen. Es wurde am 10. Februar geboren. Sein Vater ist ein reiner Freiberger, die Mutter eine braune Stute. Gespendet wird dieser Preis von der Firma Vollenweider Bau AG, Merenschwand. Insgesamt erwartet die 130 Spitzenschwinger in Jonen ein vielseitiger und attraktiver Gabentempel im Wert von über 100 000 Franken.

Ansprache von Doris Leuthard

Das Schwingfest selber beginnt am Freitag, 7. August, mit der Eröffnung der Festwirtschaften und den «Jungen Zillertaler». Am Samstag, 8. August, sind Schwingerstubete angesagt, der Gabentempel wird eröffnet und die Besucherinnen und Besucher erwarten weitere Attraktionen. Das Festprogramm am Sonntag, 9. August, beginnt um 6 Uhr mit dem Schwingerzmorge. Um 8.30 Uhr ist Anschwinget. Der Festakt ist um 15 Uhr. Die Festansprache wird Bundesrätin Doris Leuthard halten. Der Schlussgang schliesslich ist auf 16.30 Uhr angesetzt, die Rangverkündigung auf 17.30 Uhr. Neben Spitzenschwingern aus dem Verband Nordwestschweiz und den Nachwuchstalenten werden auch die Gästeschwinger Daniel Bösch, Michael Bless, William Häni, Stefen Moser, Willy Graber, Florian Gnägi, Philipp Laimbacher und Benji Von Ah erwartet. «Die attraktiven Gastschwinger verheissen einen spannenden Wettkampf auf höchstem Niveau», versprechen die Organisatoren.

Aktuelle Nachrichten