Wahlen

Sie alle wollen für das Freiamt in den Grossen Rat

Zahlreiche Kandidaten aus dem Freiamt stellen sich für die vorhandenen Sitze.

Zahlreiche Kandidaten aus dem Freiamt stellen sich für die vorhandenen Sitze.

161 Kandidatinnen und Kandidaten aus den Bezirken Muri und Bremgarten wollen für das Freiamt in den Grossen Rat. Wer die Sitze bekommt entscheiden Sie. Hier können Sie sich ein Bild der Kandidierenden machen.

Das Freiamt ist im Grossen Rat mit 23 Sitzen vertreten, 16 für den Bezirk Bremgarten und 7 für den Bezirk Muri, von denen momentan aber nur 6 besetzt sind: Wolfgang Schibler (SVP) ist im Verlauf der Amtsperiode aus Bettwil weggezogen, deshalb ist das Oberfreiamt momentan untervertreten. Von den Bisherigen treten alle bis auf zwei Kandidaten wieder an: Es sind dies Edwin Brunner (SVP) aus Wohlen und Sandra Lehmann (GLP), ebenfalls aus Wohlen. Einen neuen Anlauf nimmt dagegen Martin Köchli (Grüne): Er wurde bereits 2009 in den Grossen Rat gewählt und möchte diesen Erfolg wiederholen.

Quiz Grossratswahlen


Im Bezirk Muri sind die Kandidatinnen und Kandidaten auf zehn Listen verteilt. Neben den etablierten Parteien tritt die die Lösungs-Orientierte Volks-Bewegung (LOVB) an, die es seit 2013 gibt. Altersmässig sind die meisten Kandidierenden in der Gruppe 41 bis 50 Jahre, nämlich 12 Personen, zwischen 51 und 60 Jahre sind es 11. Zwischen 21 und 30 Jahre sind immerhin 10 Personen. Im Bezirk Bremgarten sieht es ähnlich aus, auch hier ist die grösste Gruppe die 41- bis 50-Jährigen (29 Kandidierende). Die 18- bis 20-Jährigen und die über 60-jährigen Personen machen mit 10 resp. 11 Kandidierenden die kleinsten Gruppen aus.
Alain Louis Bütler (SVP) ist der jüngste Kandidat aus dem Oberfreiamt, er hat Jahrgang 1995. Die älteste Kandidatin ist Alice Bissegger (SP), sie hat Jahrgang 1934. Im Bezirk Bremgarten gibt es drei Kandidierende mit Jahrgang 1998: Annetta Schuppisser (GLP), Célina Baumann (GLP) und Vanessa Billeter (EDU).
Muri: niedrigster Frauenanteil
Im Bezirk Bremgarten sind 40 der 115 Kandidierenden Frauen (35 %), wogegen in Muri der Frauenanteil gerade mal bei 24 % liegt (11 Frauen, 35 Männer) – der tiefste Anteil aller Bezirke. Nicht erstaunlich ist, dass SP und Grüne über den ganzen Kanton gesehen die meisten Kandidatinnen auf ihrer
Liste haben – die Ausnahme ist Muri, wo auf der Liste der Grünen lediglich Lea Küng das weibliche Geschlecht
vertritt.

Alle Kandidaten aus Muri nach Listenzugehörigkeit:

Alle Kandidaten aus Bremgarten nach Listenzugehörigkeit:

Vimentis-Wahlhilfe - Finden Sie den richtigen Aargauer Kandidaten:

AZ Vimentis Wahlhilfe 2016

Meistgesehen

Artboard 1