Bünzen
Sandra Strebel gewinnt vier Medaillen an Transplantierten-EM

Sie war in vier Kategorien am Start und brachte aus jeder eine Medaille nach Hause: Die Bünzerin Sandra Strebel (32) gehört zu den grossen Siegerinnen der Europaspiele der Transplantierten, die vom 18. bis 24. August in Zagreb stattgefunden haben.

Andrea Weibel
Merken
Drucken
Teilen
Sandra Strebel zeigt ihre zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen. zvg

Sandra Strebel zeigt ihre zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen. zvg

Sandra Strebel ist neue Vizeeuropameisterin im Badminton Doppel (mit Claudia Senn) und Ballweitwurf. Bronze gewann sie im Badminton Einzel und Weitsprung, wobei ihr Sprung zugleich der drittbeste aller Frauen-Weitsprung-Kategorien war.

Nur dank Organspende

An den Europa- und Weltspielen haben die Transplantierten – es gelten nur Organ- und Stammzellentransplantationen – eigene Qualifikationsvorschriften: «Wir dürfen nur antreten, wenn die Ärzte es erlauben, darauf wird genau geachtet», so Strebel.

Sie selbst ist mit nur einer Niere angetreten – einer Spenderniere, die sie 2005 von ihrem Vater erhielt.Ihr ist bewusst: «All das hat nur wegen dieser Spenderniere geklappt. Heute bin ich glücklich. Ich möchte die Menschen darauf aufmerksam machen, wie viel Glück und Lebensfreude eine Organspende bewirken kann.»

Die vier Medaillen waren nicht die ersten, die Strebel an Transplantiertenspielen gewann. Sie ist Vizeweltmeisterin im Badminton-Doppel (Sommerweltspiele 2011, Göteborg) sowie im Slalom und Parallel-Slalom (Winterweltspiele 2012, Anzère).

Nun freut sie sich auf die Sommerweltspiele 2013 im südafrikanischen Durban, wo sie mit ihrer Partnerin im Badminton Doppel ihren Vizeweltmeistertitel verteidigen will.