Wohlen
Rumänen wollten Coop Wohlen plündern

Drei Rumänen wollten am Mittwoch im Coop Wohlen Waren stehlen, flüchteten aber vorzeitig. In deren Auto fand die Polizei grosse Mengen Diebesgut. Das Trio wurde festgenommen.

Merken
Drucken
Teilen
Hier bei der Coop Wohlen wollten die Rumänen Ware klauen, bevor sie von Angestellten ertappt wurden und flüchteten

Hier bei der Coop Wohlen wollten die Rumänen Ware klauen, bevor sie von Angestellten ertappt wurden und flüchteten

AZ

Das Personal der Coop-Filiale Wohlen beobachtete am Mittwochnachmittag mehrere Personen, die offensichtlich organisiert Ladendiebstähle begehen wollten. Die Diebe sahen sich aber offensichtlich ertappt und flüchteten, bevor die gerufene Polizei eintraf.

Patrouillen der Kantonspolizei Aargau und der Regionalpolizei Wohlen fahndeten nach den Geflüchteten. Bereits wenig später sichtete die Regionalpolizei bei einem Imbiss-Laden eine junge Frau, die dem gemeldeten Signalement ähnlich sah.

Die Polizisten kontrollierten die 20-jährige Rumänin und fanden bei ihr einen Autoschlüssel. Das dazugehörende Auto stand beim Coop und war gefüllt mit Alkoholflaschen, Kosmetikartikeln, Kleidern und Tabakwaren - offensichtlich alles Diebesgut. Auch stellte die Polizei Schraubenzieher als mögliches Einbruchswerkzeug sicher.

Bei der weiteren Fahndung stiess die Polizei beim Bahnhof und später bei einem Schulhaus auf die mutmasslichen Begleiter der Frau, beides Landsmänner im Alter von 19 und 38 Jahren. Alle drei Rumänen wurden festgenommen.

Die Kantonspolizei geht davon aus, dass sie in der Schweiz auf Diebestour waren und hat ihre Ermittlungen gegen die mutmasslichen Kriminaltouristen aufgenommen.