Muri

Restaurants der Zukunft: Der «Ochsen» bekommt eine Showküche

Die ersten Visualisierungen zeigen wie die Murianer Restaurants «Adler» und «Ochsen» aussehen werden.

Die Restaurants Ochsen und Adler gehören zu den gestandenen Murianer Traditionsbetrieben. Auch die Häuser haben einen historischen Wert und stehen zumindest teilweise unter Denkmalschutz. Besonders die Schilder sind ein wichtiges Kulturgut.

Sie stammen beide aus dem 18. Jahrhundert und sind demnach schon über 200 Jahre alt. Nun kommt neuer Wind in die Segel der beiden Gastbetriebe. Denn aus den beiden Wirtshäusern entsteht ein Gesamtkonzept. Die Bauarbeiten dazu haben bereits begonnen.

Das Konzept der beiden Betriebe beinhaltet rund 50 Zimmer sowie zwei Restaurants. Der «Ochsen» wird dafür modern umgebaut und bekommt neue Banketträume sowie zwei Sitzungszimmer. Das kulinarische Thema, dem sich der «Ochsen» fortan widmen wird, ist das Grillieren. Zum Konzept gehört dabei eine Showküche mit offenem Grill.

Der neue «Adler» soll den Murianern gefallen

Im «Adler» wird laut der Hotel Muri AG «die schönste Terrasse in Muri» wiederbelebt. Zusätzlich wird auch die Bar des «Adler» wieder neu eröffnet und dazu entsteht ein entsprechender Lounge-Bereich. Kulinarisch konzentriert sich der «Adler» nach seiner Neueröffnung auf regionale und murianische Küche.

Josef Gut, Verwaltungspräsident der Hotel Muri AG betont: «Uns ist es ein Anliegen, dass gerade die Murianerinnen und Murianer sich im ‹Ochsen› und ‹Adler› wohl und willkommen fühlen werden.»

Zu den Renovierungen der bereits existierenden Häuser werden zwei Neubauten dazukommen, der Ochsen-Saal, der ein Anbau an das Restaurant Ochsen ist, und das Haus Wolf. Letzteres entsteht aus dem bereits existierenden Gebäude Caspar Wolf. Früher wurde dies noch als Personalhaus genutzt, aber inzwischen steht es schon seit längerem leer.

Das Haus wird komplett abgerissen, um den Neubau des Haus Wolf zu ermöglichen. Das neue Gebäude wird mehrere Hotelzimmer beinhalten und bekommt einen Zugang in den Ochsen-Saal und der «Ochsen» selbst.

Die beiden Gastbetriebe Ochsen und Adler werden fast zeitgleich umgebaut und das hat auch seinen Grund. Dies beschleunigt den Umbau nämlich gewaltig. Ursprünglich hätte dieser etwa drei Jahre gedauert. Durch die parallele Sanierung der Betriebe, konnte die Bauzeit aber auf 18 Monate minimiert werden.

«Weniger lange Störungen, weniger lange Lärm und Staub sind die direkten Folgen davon», schreibt Hotel Muri AG auf ihrer Website. «Das Wey-Quartier wird so ganz erheblich entlastet.»

Obwohl die Zeit minimiert wurde und der Bau bereits begonnen hat, müssen sich die ansässigen Murianerinnen und Murianer doch noch eine Weile auf den neuen Hotel- und Restaurantbetrieb gedulden. Denn vor 2021 wird der Bau noch nicht fertig sein.

Meistgesehen

Artboard 1