Zufikon

Renovation in Raten für Turnhalle B in Zufikon

In der Turnhalle B Zufikon sollen nur die dringendsten Erneuerungsarbeiten ausgeführt werden

In der Turnhalle B Zufikon sollen nur die dringendsten Erneuerungsarbeiten ausgeführt werden

Die teure Gesamtsanierung der Turnhalle B soll noch nicht angepackt werden. Stattdessen schlägt der Gemeinderat vor, die dringlichsten Erneuerungsarbeiten ausführen zu lassen. Kostenpunkt: 425 000 Franken.

Genehmigt die Gemeindeversammlung am 24. November den 425 000-Franken-Kredit, werden vorab die technischen Halleneinrichtungen erneuert .So die Elektro-Hauptverteilung, die dürftige Hallenbeleuchtung sowie sämtliche sanitären Apparate und Armaturen in den Duschen und Toilettenanlagen der bald 40-jährigen Turnhalle. Teil des geschnürten Renovationspakets sind neue Bodenbeläge in den Nassräumen und Garderoben. Die verschobene Gesamtsanierung, eingeschlossen Wärmetechnik und Warmwasseraufbereitung, soll in einigen Jahren folgen.

Ebenfalls erneuerungsbedürftig sind die Aussen-Sportanlagen auf dem Schulgelände. Die fälligen Sanierungen und Anpassungen will man in mehreren Etappen ausführen, aufgeteilt auf mehrere Jahre. Dies aus finanziellen Gründen. Als ersten Schritt beantragt der Gemeinderat einen Kredit von 277 000 Franken für die Belagserneuerung des roten Platzes (Hartplatz) im nächsten Jahr.

Obolus und neues Regelwerk

Abgestimmt wird am 24. November auch über einen Gemeindebeitrag an die Erneuerung des Zufiker Pfarreizentrums; vor gut fünf Monaten genehmigten die Katholiken den hohen Baukredit von 2,4 Millionen Franken. Als angemessene finanzielle Unterstützung der Einwohnergemeinde schlägt der Gemeinderat einen Beitrag von 240 000 Franken vor. Begründung: Die geplante Infrastruktur-Verbesserung im Pfarreizentrum komme nicht nur den Pfarreiangehörigen zu Gute, sondern auch den Friedhofbesuchern, dem Projekt Jugendarbeit und den Dorfbewohnern bei allerlei Anlässen und Veranstaltungen.

Im Weiteren nimmt die Gemeindeversammlung Stellung zum „Reglement über den Ausgleich von Planungsmehrwerten." Das neue Regelwerk umfasst 10 Paragrafen. Wichtigster Punkt: Bei Neueinzonungen von Landparzellen ins Baugebiet müssen Grundeigentümer fortan eine Gebühr bezahlen. Diese beträgt 20 % des Mehrwerts, den eine Landparzelle nach der Einzonung aufweist.

Grösster „Brocken" der Gmeind ist eine Kreditvorlage im Betrag von 977 000 Franken. Sie gilt der Fahrbahnerneuerung und Werkleitungssanierung an der Unterdorfstrasse, Abschnitt Lindenpark bis Schulstrasse. Das Zufiker Gemeindebudget 2012 basiert auf dem unveränderten Steuerfuss von 88 %.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1