In einer ersten Etappe hat die Feldmann Immobilien AG die Überbauung Gleis 61 erstellt. Hier entstanden nicht nur moderne Mietwohnungen, sondern auch Gewerberäume. «Es ist klar, dass das Areal für weitere Neubauten genutzt wird», erklärt Carlo Gruber, neuer Inhaber der Feldmann Immobilien AG. «Ein Baugesuch wird Ende dieses Jahr, Anfang 2013 eingereicht. Wann dieses Projekt umgesetzt wird und damit der Abbruch der alten Liegenschaft ansteht, ist noch völlig offen». Entstehen sollen, wie schon bei der Überbauung Gleis 61, im Erdgeschoss Gewerberäume und darüber Wohnungen.

Die Überbauung der Liegenschaft Rebstock kann auch nicht völlig losgelöst von weiteren Plänen im gesamten Bahnhofareal betrachtet werden. Das Areal ist von grosser städtebaulicher Relevanz. Das Bahnhofquartier soll mit drei Baukörpern geprägt werden, in dem Wohnen, Gewerbe und Dienstleistungen gemischt sind und Durchgänge zum Pflegipark aufweisen.