Mühlau
Raiffeisenbank Mühlau schliesst wegen mangelnder Frequenz

Die Raiffeisenbank am Lindenberg schliesst wegen mangelnder Frequenz die Geschäftsstelle Mühlau auf Ende Januar. Die Mitarbeitenden werden die Beratungsteams in Auw und Beinwil verstärken.

Eddy Schambron
Drucken
Ende Januar wird die Geschäftsstelle Mühlau der Raiffeisenbank geschlossen. ES

Ende Januar wird die Geschäftsstelle Mühlau der Raiffeisenbank geschlossen. ES

Es werden keine Kündigungen ausgesprochen. Der Bancomat bleibt am heutigen Standort bestehen. Als Thema aktuell bleibt ein möglicher Zusammenschluss mit der Raiffeisenbank Oberfreiamt, wie der Präsident des Verwaltungsrates der Raiffeisenbank am Lindenberg, Kilian Rosenberg, erklärt: «Die laufende Strukturbereinigung im Bereich der Retailbanken ist noch nicht fertig, da müssen wir wach bleiben und für Varianten offen sein.»

Grund für die Schliessung der Geschäftsstelle Mühlau sind die seit längerer Zeit rückläufigen Schalterfrequenzen. Diese Abnahme sei unter anderem auf die sehr hohe Dichte von Bancomaten, die bargeldlosen Zahlungsmöglichkeiten und die stark zunehmende Nutzung von E-Banking durch die Kunden zurückzuführen, teilt die Bankleitung weiter mit. «Diese Entwicklung führt dazu, dass der Bankschalter für Bargeldtransaktionen immer unbedeutender wird, während der Bedarf an Kredit-, Anlage- und Pensionsberatungen zunimmt.» Ausserdem zeige die Auswertung, dass der Schalter in der Geschäftsstelle Mühlau unterdurchschnittlich genutzt werde. Ein Grossteil der Transaktionen seien Bargeldbezüge von unter 1000 Franken, wofür auch ein Bancomat rund um die Uhr zur Verfügung stehe. «Spontane Schalterberatungen werden kaum nachgefragt.»

Beratung in Auw und Beinwil

Den Kundinnen und Kunden steht die ganze Dienstleistungs- und Produktepalette in Auw und Beinwil zur Verfügung. Quirin Senn, der heutige Leiter der Geschäftsstelle Mühlau, ist schon jetzt Mitglied der Bankleitung und wird als Leiter Privatkunden seinen Arbeitsplatz neu in Beinwil haben. Die Kundenberaterinnen und –berater der Raiffeisenbank am Lindenberg helfen bei bankenspezifischen Anliegen auch ausserhalb der Öffnungszeiten, wobei auf Wunsch auch Beratungsgespräche bei den Kunden zu Hause durchgeführt werden.

Bei der Raiffeisenbank am Lindenberg arbeiten 23 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Bank weist eine Bilanzsumme von rund 443 Mio. Franken aus und zählt 2770 Genossenschafter. Jedes Unternehmen, das sich entwickeln und gedeihen soll, sei gezwungen, nach betriebswirtschaftlichen Überlegungen zu handeln. «Es ist klar, dass sich auch eine Bank stetig den Bedürfnissen und dem Markt anzupassen hat», stellt Rosenberg fest.

Aktuelle Nachrichten