Trotz recht hochkarätiger Besetzung muss am ersten Wider Openair, das gleichermassen für Jugendliche wie für Familien und Junggebliebene gedacht ist, niemand Eintritt zahlen. Aufspielen werden drei Bands, davon zwei aus der Region: die in Wohlen gegründete Formation Shaking Shoes (Rock) sowie Al Pride (Indie Pop Blues), der Hauptact des Abends.

Die fünfköpfige Band Al Pride, die in der helvetischen Musikszene inzwischen Fuss gefasst hat, bestreitet ein Teilheimspiel. Denn zwei Bandmitglieder, die Brüder Nico und Luk Schulthess, sind in Widen aufgewachsen. Opening mit Festwirtschaft: 18 Uhr.

The Postmen aus Genf sind die dritte in Widen auftretende Formation. Ihre Folk- und Akustikpopmusik hat den vier „Pöstlern" in der Romandie eine beachtliche Fangemeinde eingetragen.

Kuko will Plattform bieten

Die Wider Kulturkommission (Kuko) möchte die Kultur in der Region Mutschellen nachhaltig und längerfristig fördern. Kunstschaffenden und Musikformationen soll eine Plattform angeboten werden, wobei man auch in Literatur und Theater eine Vermittlerrolle ausüben möchte, allenfalls gemeinsam mit anderen lokalen Einrichtungen und Organisationen.

Der Kulturkommission gehören an: Pascal Küng und Ariane Leanza Heinz als Leitungs-Duo des Ressorts Musik, Franziska Cattin und Ursula Häfliger als Leitungs-Duo des Ressorts Kunst sowie Daniel Russo als Finanzchef.

Jungbürger- und Neuzuzügeranlass

Gleichentags, am 31. August, findet auch der Jungbürger- und Neuzuzügeranlass der Gemeinde Widen statt. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr im Gemeindehaus. Hier wird ein Apéro riche serviert, Informationen werden ausgetauscht, und danach wird man das Openair auf dem nahe gelegenen Schulgelände besuchen.

Anfragen für Konzerte und Kunstausstellungen sowie Anregungen an: kultur@widen.ch. Aktuelle News: www.facebook.com/KulturWide.