Boswil
Polizei verhaftet mutmasslichen Messerstecher (19)

Die Regionalpolizei Wohlen hat am Dienstagabend den mutmasslichen Messerstecher von Boswil verhaftet. Gegen den 19-jährigen Schweizer läuft jetzt ein Verfahren wegen versuchter schwerer Körperverletzung.

Drucken
Teilen
Die Polizei musste am frühen Mittwochmorgen (24. Oktober) nach Boswil ausrücken.

Die Polizei musste am frühen Mittwochmorgen (24. Oktober) nach Boswil ausrücken.

Daniel Arnold, TeleM1
Polizeieinsatz in Boswil (24. Oktober 2018)

Polizeieinsatz in Boswil (24. Oktober 2018)

Daniel Arnold, TeleM1

Fahndungserfolg am Bahnhof Wohlen: Die Regionalpolizei hat am Dienstagabend einen 19-jährigen Schweizer verhaftet. Ein Hinweis führte zur Festnahme, die sich kurz vor 22 Uhr ereignete. Der Verhaftete wird dringend verdächtigt, am 24. Oktober in Boswil einen 22-jährigen Bekannten mit dem Messer verletzt zu haben. Nach der Tat war er untergetaucht.

Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten hat gegen den Beschuldigten ein Verfahren wegen versuchter schwerer Körperverletzung eröffnet. Sie wird beim Zwangsmassnahmengericht Antrag auf Untersuchungshaft stellen. Die Details zur Tat sind Gegenstand der Ermittlungen, heisst es in einer Mitteilung.

Lesen Sie auch: Opfer der Messerattacke: «Zum Glück hat er nur die Schulter erwischt»

(mwa)

Aktuelle Nachrichten