Bremgarten
Polizei und Armee suchen in Reuss nach vermisstem 14-jährigen Schüler

Derzeit läuft auf der Reuss bei Bremgarten eine Suchaktion nach einem Buben. Der vermisste 14-Jährige war heute Morgen mit seiner Klasse im Fluss am Baden.

Drucken
Teilen
Badeunfall im Bremgarten: 15-jähriger Schüler wird vermisst
6 Bilder
Die Polizei wurde bei der Suche von der Armee unterstützt.
Insgesamt standen rund 12 Boote im Einsatz.
Hier an dieser Stelle in Bremgarten ging die Schulklasse ins Wasser. Es ist ein beliebter Ort zum Baden.
Ein Armeetaucher macht sich auf die Suche nach dem vermissten Jugendlichen
Die Polizei steht mit mehreren Patrouillen im Einsatz. Die Ambulanz ist mittlerweile vom Einsatzort wieder abgefahren - ohne Patienten.

Badeunfall im Bremgarten: 15-jähriger Schüler wird vermisst

mzm

Die 12-köpfige Schulklasse war bei der Ara-Brücke in die Reuss gestiegen. Dieser Ort gilt als beliebter Badeplatz. Der 14-jährige Oberstufenschüler wurde um 10 Uhr von der Klasse weggetrieben. Warum, ist noch unklar.

Der Schüler wird noch immer vermisst. Die Suchaktion dauerte bis in die Abendstunden, gestaltete sich aber als schwierig, da sich der Suchbereich von Bremgarten bis ins Gnadenthal erstreckte.

Taucher und Boote suchen

Die Polizei steht mit verschiedenen Patrouillen im Einsatz. Sie wird von mehreren Bootsequipen der Pontoniere Mellingen, der Feuerwehr Wettingen sowie des Waffenplatzes Bremgarten unterstützt.

Kurz nach dem Mittag stiegen Armee-Taucher bei der Ara-Brücke ins Wasser, um nach dem 14-Jährigen zu suchen.

Die betroffene Klasse und die Aufsichtsperson wird in Bremgarten vor Ort von einem Care-Team betreut.

Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen zum Hergang des tragischen Badeunglücks aufgenommen.