Hägglingen

Polizei schnappt die Vandalen von Hägglingen

Schulareal Hägglingen: Hier wüteten die Vandalen.

Schulareal Hägglingen: Hier wüteten die Vandalen.

In der Silvesternacht zerstörten Vandalen auf dem Schulgelände von Hägglingen 16 Fensterscheiben mit Pflastersteinen und Feuerwerk. Jetzt hat die Kantonspolizei Aargau die mutmasslichen Täter ermitteln können.

Bei den Verdächtigen handelt es sich um fünf Jugendliche aus der Region, wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt. Weitere Angaben zu den Tätern macht sie nicht. Das Quintett hat die Tat in einer ersten Befragung durch die Kantonspolizei jedoch gestanden, wie es heisst. 

Den Informationen zufolge kamen die Behörden durch Hinweise der Bevölkerung auf die Spur der Jugendlichen. Diese müssen sich nun vor der Jugendanwaltschaft für ihre Taten verantworten.

Über 20'000 Franken Sachschaden

Die Jugendlichen werden verdächtigt, in der Nacht auf den 1. Januar auf dem Schulgelände in Hägglingen gewütet und dabei zahlreiche Scheiben eingeschlagen zu haben. Dabei entstand ein Sachschaden von über 20'000 Franken.

Die Gemeinde Hägglingen wird immer wieder von Vandalen heimgesucht. Erst im November entwedeten Unbekannte beim Fussballplatz Reinigungsbürsten und zündeten diese an. Zudem wurde das Garderobengebäude des FC Hägglingen verschmiert.

In Hägglingen diskutiert man derzeit, ob man mit vermehrten Polizeipatrouillen, einem privaten Sicherheitsdienst oder gar einer Videoüberwachung die gegen den zunehmenden Vandalismus vorgehen will.  (bau)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1