Oberrüti

Pius Lischer will Gemeinderat in Oberrüti werden

Pius Lischer mit Hanfpflanze.

Pius Lischer mit Hanfpflanze.

Der IV-Bezüger und bekennende Kiffer Pius Lischer kandidiert für fast alle Ämter im Kanton - so im letzten Herbst auch für den Regierungsrat. Nun will er Gemeinderat in Oberrüti werden. Und ist dabei der einzige angemeldete Kandidat.

Zuletzt machte er schweizweit Schlagzeilen, als die Polizei bei ihm Cannabis beschlagnahmte, nachdem er auf Tele M1 von seinem Hanfhandel erzählte. Normalerweise tritt Pius Lischer jedoch als Kandidat bei fast allen Wahlen im Kanton Aargau an. So auch bei den Regierungsratswahlen im Herbst. Dort war er allerdings erfolglos - wie bei sämtlichen Wahlen zuvor.

Nun will es Lischer erneut wissen: Wie die Gemeinde Oberrüti im oberen Freiamt am Dienstag mitteilte, kandidiert Lischer bei der Ersatzwahl für den Gemeinderat vom 3. März.

Der einzige angemeldete Kandidat

Speziell dabei: Pius Lischer ist der einzige Kandidat, der sich innerhalb der gesetzten Frist offiziell zur Wahl angemeldet hat. Das heisst jedoch nicht, dass die Bevölkerung nur ihn wählen kann. Wie die Gemeinde mitteilt, ist im ersten Wahlgang jeder wahlfähige Stimmberechtigte als Kandidat zugelassen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1