Oberrüti
Pius Lischer chancenlos - Pius Hofstetter klar gewählt

Der neue Gemeinderat in Oberrüti heisst Pius Hofstetter. Er erhielt 398 von 470 gültigen Stimmen – sein Gegenkandidat, der bekennenden Kiffer Pius Lischer, kam lediglich auf 17 Stimmen.

Fabian Hägler
Drucken
Teilen
Pius Hofstetter wurde in Oberrüti neu in den Gemeinderat gewählt.

Pius Hofstetter wurde in Oberrüti neu in den Gemeinderat gewählt.

Pius Lischer kandidierte schon als Bundes-, Regierungs- und Grossrat – nun blieb auch die Bewerbung als Gemeinderat in seinem Wohnort Oberrüti erfolglos. Der neue Gemeinderat heisst mit Vornamen zwar Pius, mit Nachnamen aber Hofstetter, und nicht Lischer.

Hofstetter erhielt 398 von 470 gültigen Stimmen – sein Gegenkandidat, der bekennenden Kiffer Pius Lischer, kam lediglich auf 17 Stimmen.

Hofstetter, der als Parteiloser antrat, seine politische Heimat aber bei der SVP sieht, war erst nach der offiziellen Anmeldefrist von einem überparteilichen Wahlkomitee portiert worden.

Lischer hatte sich fristgerecht angemeldet und war deshalb der einzige Kandidat, dessen Name auf den Wahlunterlagen stand.

Aktuelle Nachrichten