Seit 1. April dürfen die Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer nur noch maximal 40 Stundenkilometer fahren, und zwar in der ganzen Gemeinde. Um Kosten zu sparen, hat der Gemeinderat Hägglingen das Auswechseln der Strassentafeln der Hächle-Zunft übergeben.

«Wir haben das gerne übernommen, zumal wir dieses Jahr unser 40-Jahr-Jubiläum feiern», erklärt Susanne Spycher, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit.

Der Gemeinderat übergibt der Zunft traditionell an der Inthronisation eine Aufgabe. «Nicht immer ist sie ganz ernst gemeint», erklärt Spycher.

«Aber wir sind gerne auch bereit, Aufgaben zu übernehmen, die der Gemeinde Kosten sparen - wie das doch recht aufwendige Umrüsten aller Strassentafeln.» Mit der Einführung von Tempo 40 verspricht sich der Gemeinderat einerseits eine Verkehrsberuhigung im Dorf, andererseits aber auch Antworten auf die Frage, ob die Akzeptanz von Tempo 40 bei den Verkehrsteilnehmern höher ist als von Tempo 30.

Möglicherweise wird das Hägglinger Pilotprojekt Auswirkungen auf dem Tempolimiten im ganzen Kanton haben. Die bisherigen Tempo 30-Zonen in Hägglingen bleiben unangetastet.