Niederwil
Pfiffige neue Kleidung und Musik nonstop

Der Musikverein Niederweil hat am 6. Kantonalen Musiktag erstmals seine neue Uniform präsentiert. Bei der Vorstellung der neuen Kleidung, der vierten Uniform in der 105-jährigen Vereinsgeschichte, gab es im Festzelt tosenden Beifall.

Lukas Schumacher
Merken
Drucken
Teilen
Konzertvortrag MV Mägenwil-Wohlenschwil
6 Bilder
Paradewettbewerb MV Künten
Tolle Show: Harmonie Kilchberg im Parade-Wettbewerb auf der Hauptstrasse.
Modisch: Der Musikverein Niederwil in seiner neuen Uniform, der vierten in der 105-jährigen Geschichte des Vereins.
Neuuniformierung des Musikvereins und 6. Aargauischer Musiktag im Reusstaldorf
Konzertvortrag MV Wohlen

Konzertvortrag MV Mägenwil-Wohlenschwil

Lukas Schumacher

Die erstmals präsentierte neue Uniform des gut 40-köpfigen Musikvereins Niederwil ist chic und pfiffig ausgefallen: Jacketts in blaugrünen Tönen - laut Modexperten ein Mix aus Türkis und Petrol-, schwarze Hosen, weisse Hemden, Gilets sowie Krawatten mit Rottönen und obendrein eine mit keckem Rotstreifen versehene Mütze. Bei der Vorstellung der neuen Kleidung, der vierten Uniform in der 105-jährigen Vereinsgeschichte, gab es im Festzelt tosenden Beifall.

„Grosser Zusammenhalt"

Die Festrednerin, Ständerätin Christine Egerszegi, machte dem Musikverein ein Kompliment für „seinen grossen Zusammenhalt und die fröhliche, solide Kameradschaft." Ein Musikfest eigne sich trefflich, um neue Kontakte zu knüpfen und alte aufzufrischen. Musikliebhaberin Egerszegi warb für ein Ja zur Musikinitiative, die die Jugendmusikförderung in der Verfassung verankern will und am 23. September zur Abstimmung gelangt. Als Geschenk für die kurze Festansprache überreichte ihr der Musikverein einen mit allerlei Lebensmitteln gefüllten Korb. „Herzlichen Dank, Ständerätinnen können auch mit Flaschen und Würsten umgehen", witzelte Egerszegi.

Das gediegen aufgezogene Musikfest mit den zahlreichen Helfern und der mittlerweile sechste in Niederwil ausgetragene Aargauische Musiktag unterstreichen in der Tat den starken Zusammenhalt im 2500 Bewohner zählenden Reusstaldorf. Dass die Dorfmusik sehr geschätzt wird, belegt die Finanzierung der neuen Kleidung. Alle Uniformen - Stückpreis 2500 Franken - konnten durch Spenden bezahlt werden. Mit bestem Beispiel war die Einwohnergemeinde Niederwil vorangegangen. Sie hatte nicht weniger als 50 000 Franken für die Neuuniformierung des Vereins locker gemacht.

Musik total

Der gut besuchte kantonale Musiktag bot Unterhaltungsmusik der Staufberg-Musikanten, Tanzmusik der Band Swiss Boys, Bankettmusik der Musikgesellschaft Trogen und einen Show-Contest für Nachwuchsmusikanten, bei dem fünf Jugendformationen musizierten. Im Mittelpunkt standen selbstverständlich die Konzertvorträge der 30 teilnehmenden Blasmusikvereine in der Mehrzweckhalle und der Parade-Wettbewerb auf der Hauptstrasse.

Leider verabschiedete sich das tolle Freitag- und Samstagfestwetter am Sonntag, dem Haupttag. Der nasse Abschluss drückte verständlicherweise auf die Stimmung. Organisatorisch lief vieles wie am Schnürchen ab, der Musikverein meisterte die Herkulesaufgabe recht souverän. Ein Störfaktor war der Postautoverkehr auf der Hauptstrasse während des Parade-Wettbewerbs. Die busse hätten umgeleitet werden müssen.

Auszug aus der Rangliste des Parade-Wettbewerbs vom Samstag:

1. Musikverein Künten 87,5 Punkte; 2. Musikverein Wohlen 80,58; 3. Musikgesellschaft Eggenwil 78,57.

Parade-Wettbewerb mit Evolutionen (Choreografie, Figuren): 1. Musikgesellschaft Gansingen 86,75 Punkte; 2. Harmonie Kilchberg ZH 83,75.

Show-Contest der Jugendmusiken: 1. Jugendspiel Rohrdorferberg, 2. Brass Hoppers, 3. Jugendmusik Oftringen-Küngoldingen.