Freiamt

Partei nominiert Kandidaten für den Grossen Rat online

So könnte es aussehen, wenn die GLP Freiamt ihre Kandidaten für die Wahlen 2020 nominiert: Sie machen dies nämlich online. (Symbolbild)

So könnte es aussehen, wenn die GLP Freiamt ihre Kandidaten für die Wahlen 2020 nominiert: Sie machen dies nämlich online. (Symbolbild)

Wegen des Corona-Virus verschiebt die GLP Freiamt die Nominierungsversammlung in den virtuellen Raum.

Eines steht fest: Die Versammlung der GLP Freiamt am 31. März wird die speziellste in der Geschichte der Partei. Denn statt des geplanten Treffens in einem Restaurant wird jedes Parteimitglied bei sich zu Hause etwa auf dem Sofa oder am Küchentisch sitzen und mittels Smartphone mitbestimmen, wer von der Partei für den Grossen Rat kandidieren soll. Denn statt die Nominierungsversammlung wegen des Corona-Virus abzusagen, hat sich die Parteileitung für eine virtuelle Konferenz entschieden, wie sie in einer Mitteilung an die Parteisympathisanten schreibt.

Dazu wird das Programm Zoom verwendet. «Ihr werdet da online die Präsentation übermittelt sehen, könnt euch mit eurer Webcam zeigen und mitsprechen. Jede Kandidatin und jeder Kandidat wird sich dabei rasch vorstellen. Wir präsentieren die Listen (soweit diese bereits vollständig sind) und zeigen auf, was alles auf uns zukommen wird.» Wer kein Internet hat, erhält im Vorfeld eine Telefonnummer und kann so die Nominationsversammlung mitverfolgen und mitsprechen, heisst es im Schreiben weiter. Eine allfällige Abstimmung würde über das Onlinetool Doodle durchgeführt.

«Das Corona-Virus beeinflusst zwar etwas unsere Wahlkampfplanung, jedoch lassen wir uns davon sicher nicht aufhalten oder unterkriegen», begründet die Partei den Gang in den virtuellen Raum. «Indem wir unsere Versammlung trotz dieser schwierigen Situation etwas modernisieren und leicht umdisponieren, wollen wir zum Ausdruck bringen, dass es auch dank der Digitalisierung möglich ist, gemeinsam weiterzuarbeiten, und die Welt nicht untergeht.» Und selbstverständlich weist die GLP darauf hin, dass man dadurch auch der Umwelt etwas zuliebe tut, indem der CO2-Ausstoss etwas reduziert wird, da der Fahrweg zur Versammlung wegfällt.

Ein Highlight wartet am Schluss. Das Gruppenfoto. So lautet Traktandum 8: «Wir stossen vor dem Compi irgendwie an und machen ein Foto mit all den lachenden Gesichtern hinter der Webcam (on verra!).»

Verwandte Themen:

Autor

Fabio Vonarburg

Fabio Vonarburg

Meistgesehen

Artboard 1