Winterzeit
Parkuhren zeigen noch Sommerzeit an – darf man nun länger parkieren?

In Bremgarten gehen einige Parkuhren eine Stunde voraus – weil sie nicht auf Winterzeit umgestellt wurden. Reto Lorenzi von der Regionalpolizei Bremgarten erklärt, worauf Autolenker achten müssen.

Dominic Kobelt
Drucken
Teilen
Eine Parkuhr: Ist ihre Zeit falsch eingestellt, stellen sich für Autofahrer Fragen.

Eine Parkuhr: Ist ihre Zeit falsch eingestellt, stellen sich für Autofahrer Fragen.

Keystone

Das Auto am Bahnhof Bremgarten abgestellt, die Parkplatznummer gemerkt und am Ticketautomaten eingetippt – da geht die Uhr aber noch eine Stunde vor, weil nicht auf Winterzeit umgestellt wurde. «Toll», wird sich macher denken, «eine Stunde gratis parkieren.»

Wenn die Polizei kontrolliert, ist aber nicht die Tageszeit ausschlaggebend. «Die sogenannte Minuszeit ist entscheidend. Wenn eine Stunde bezahlt wurde, dann laufen die 60 Minuten ab. Wir sehen dann, wie viele Minuten noch übrig sind, oder wie viele überzogen wurden», erklärt Reto Lorenzi von der Stadtpolizei Bremgarten.

Wie sieht es aus, wenn das Ticket im Auto hinterlegt werden muss? «Auf dem Ticket steht, bis wann parkiert werden darf, aber auch, wann das Ticket gelöst wurde.»

Auch hier ist es nicht erlaubt, aufgrund der falschen Uhrzeit länger zu parkieren. Im umgekehrten Fall, wenn die Uhr noch nicht auf Sommerzeit umgesellt wurde und damit eine Stunde zu wenig auf dem Ticket steht, werden die Automobilisten natürlich auch nicht gebüsst – falls doch, kann man das Ticket der Polizei vorlegen und den Irrtum aufklären.

Im Zweifelsfall Parkscheibe hinterlegen

Für die öffentlichen Parkplätze ist die Regionalpolizei zuständig. «Die Uhren stellen grundsätzlich automatisch um, von Zeit zu Zeit muss man sie aber wieder neu programmieren oder die Stützbatterie wechseln, deshalb kann es vorkommen, das einzelne Uhren eine falsche Zeit anzeigen.» Die Parkuhr beim Bremgarter Bahnhof unterliegt dagegen der Aufsicht der Bremgarten-Dietikon-Bahn.

Selbst eine defekte Parkuhr befreit die Fahrzeugführer nicht von sämtlichen Pflichten. «Wenn eine maximale Parkzeit angegeben ist, muss man auf der Parkscheibe die Ankunftszeit einstellen und diese hinter der Windschutzscheibe platzieren, damit die Polizei überprüfen kann, ob die Parkzeit überschritten wurde», sagt Lorenzi.

Aktuelle Nachrichten