Wohlen
Oliver Degischer kandidiert für den Gemeinderat Wohlen

Der dritte Kandidat für die Ersatzwahlen im November steht fest. Neben Koni Gfeller (FDP) und Markus Gsell (parteilos) hat sich nun auch Oliver Degischer (parteilos) als Kandidat für den Gemeinderatssitz des verstorbenen Toni Schürmann gemeldet.

Merken
Drucken
Teilen
Oliver Degischer (parteilos)

Oliver Degischer (parteilos)

Zur Verfügung gestellt

Oliver Degischer (parteilos, 42) ist seit 2010 in der gemeinderätlichen Baukommission und seit letztem Jahr im Einwohnerrat von Wohlen tätig. Nun stellt er sich der Gemeinderatsersatzwahl. Der verheiratete Vater von drei Kindern ist ursprünglich als FDP-Mitglied in den Einwohnerrat gewählt worden, ist dann aber aus der Partei ausgetreten und hat sein Amt als Parteiloser behalten.

«Ich denke, Wahlslogans wie ‹Steuern senken› sind in einem politischen Wahlkampf einfach gesagt, das Ziel muss aber konsequent umgesetzt werden. Die Diskussionen in der Baukommission haben mir persönlich gezeigt, dass man auch unkonventionelle Ideen prüfen und eventuell verfolgen muss, um kosteneffizienter zu werden. Als Zuzüger und Freidenker kann ich sicher meine Erfahrung in den Gemeinderat einbringen», so Degischer, der als Direktionsmitglied für die UBS Schweiz im Risk Management tätig ist.

Degischer ist neben Koni Gfeller (FDP) und Markus Gsell (parteilos) der dritte Gemeinderatskandidat für die Kampfwahl um den Sitz des verstorbenen Toni Schürmann am 25. November. Die SVP wird ihren Kandidaten heute Abend bekannt geben, die SP wird sich am kommenden Mittwoch dazu äussern. Die Anmeldefrist für allfällige weitere Kandidaturen läuft noch bis zum 12. Oktober. (aw)