Der Grund ist die Konkurrenz: Ende August habe man erfahren, dass «ein anderes Zirkusunternehmen kurzfristig Rheinfelden in seine Tournee aufgenommen» habe, steht in der Medienmitteilung. Am ersten Septemberwochenende gastierte der Circus Royal auf dem Engerfeld. «So macht es für uns leider keinen Sinn, 14 Tage später auch noch unser Zelt dort aufzubauen», heisst es weiter.

Der Circus Nock bedauert diesen «radikalen Schritt» und hält mit Kritik nicht zurück: «Normalerweise nimmt man unter Zirkussen Rücksicht darauf, dass mindestens zwei Monate zwischen zwei Gastspielen in derselben Ortschaft liegen.» Auf Anfrage führt Pressesprecher David Mühlemann eine «Kommunikationspanne» ins Feld. Der Landeigentümer habe dem «Royal» nicht gesagt, dass kurz darauf der «Nock» kommen werde.

Statt in Rheinfelden tritt der Circus Nock mit seiner aktuellen Show nun in Bad Zurzach auf. Zirkusfans aus dem unteren Fricktal werden auf das Gastspiel in Basel vom 26. September bis 13. Oktober vertröstet.