Ein milder Winter und hervorragende Zusammenarbeit aller am Projekt Beteiligten und Betroffenen – dies macht es dem Kanton zufolge möglich, dass die beiden neuen Kreisel an der Wohlerstrasse in Bremgarten drei Monate früher als geplant fertig werden.

Ursprünglich sollte das Bauvorhaben erst im September in Betrieb genommen werden, doch ein Blick auf die aktuelle Situation zeigt: Die beiden Kreisel sowie die verbindende Spange sind bereits erstellt und die künftige Linienführung beinahe definitiv eingerichtet.

Die Bushaltestelle Nord an der Umfahrung ist ebenfalls in Betrieb und die Anbindungen des Radweges aus Richtung Wohlen bis zur Shell-Tankstelle an die Oberebenenstrasse wurden fertiggestellt.

Ausserdem konnte die Böschung der Dammschüttung schon vor den Festtagen mit einheimischen Heckensträuchern bepflanzt werden.

Geschmückt werden die beiden Betonkreisel mit originellen Tierfiguren, die von der benachbarten Firma Hunn als Geschenk für die Stadt Bremgarten finanziert werden.

Sie können voraussichtlich in den Frühlingsferien aufgestellt werden. Der abschliessende Deckbelagseinbau wird bis vor den Sommerferien in einem separaten Arbeitsgang erfolgen.

Sperrung der Wohlerstrasse

Am Dienstag, 17. Januar, soll bei guter Witterung die siebte von insgesamt zehn Bauetappen beginnen. Dafür muss die Wohlerstrasse nach der Zufahrt zur Shell-Tankstelle in Richtung Holzbrücke während eines Monats auf einem Teilstück von zirka hundert Meter gesperrt werden. Die Strasse wird im Raum Tankstelle direkt an den Kreisel angehängt.

Dort, wo aktuell die Kreuzung an der Bushaltestelle Elro steht, wird die Strasse umgestaltet und zurückgebaut, an ihrer Stelle entsteht ein Gehweg.

Die signalisierte Erschliessung von Bremgarten West erfolgt währen der Sperrung über die Oberebene-, Luzerner- und Wohlerstrasse. Die Zufahrten zur Tankstelle sowie zur Elro ab dem neuen Kreisel bleiben in Betrieb. Für Fussgänger und Fahrradfahrer wird ein Weg durch die Baustelle sichergestellt.

Von den Bauarbeiten betroffen sein wird auch die Buslinie 339 zwischen Hermetschwil und Bremgarten. Sie wird ab dem Kreisel Fohlenweid über die Militärstrasse zur Wohlerstrasse geführt.

Dadurch kann die Haltestelle Elro nicht bedient werden. Vor der Kaserne wird jedoch eine temporäre Bushaltestelle eingerichtet. Die Buslinie 332 zwischen Bremgarten–Fischbach-Göslikon/Mellingen hält an den gewohnten Haltestellen.

Neue Situation wird angenommen

Laut Baudepartement wurde die neue Situation von allen Verkehrsteilnehmern gut angenommen. Realisiert wurde der Doppelkreisel als Folge einer Überlastung der beiden Verkehrsknoten Umfahrungsstrasse und Oberebene/Fischbacherstrasse zu den Stosszeiten.

Im Schnitt sind auf dieser Strecke täglich rund 35 000 Fahrzeuge unterwegs. Das 6,73 Mio Franken teure Bauvorhaben soll den Verkehrsfluss verbessern und gleichzeitig das Einmünden und Queren erleichtern. Der Kanton beteiligt sich mit 5,85 Mio Franken an dem Projekt, 880 000 Franken zahlt Bremgarten.