Wohlen

Niklaus de Chäser ist Ehrenkammerer

Der Wohler Ehrenkammerer 2016 Niklaus de Chäser mit seiner Gattin Rita, links in Blau der abtretende Ehrenkammerer Harold Külling. Roger Wetli

Der Wohler Ehrenkammerer 2016 Niklaus de Chäser mit seiner Gattin Rita, links in Blau der abtretende Ehrenkammerer Harold Külling. Roger Wetli

Kammergesellschaft wählte ihr Oberhaupt für die Fasnacht 2016, Nik Duss ist Nachfolger von Harold Külling.

Die Katze ist aus dem Sack! Der diesjährige Ehrenkammerer ist Nik Duss und hört ab sofort auf den Namen Niklaus de Chäser. In einer spannenden Zeremonie wurde Duss am Freitag im Casino Wohlen zusammen mit seiner Frau Rita auf den Thron gehoben.

Die Kammergesellschaft trifft sich jedes Jahr zu einem ganz besonderen Anlass. «Die Inthronisation gehört zu den Höhepunkten im Vereinsjahr», betonte Peter Michel, Präsident der Kammergesellschaft Wohlen. Die Kammerherren und -damen mussten sich dieses Jahr aber etwas länger gedulden, bis der Name ihres obersten Fasnächtlers bekannt gegeben werden konnte. Technische Probleme mit Computer und Beamer, die aus einer allgemeinen Überlastung der elektrischen Anlage des Wohler Casinos resultierten, führten zu ungewohnten Verzögerungen und forderten von Zeremonienmeister Pascal Gregor und Peter Michel Improvisationstalent.

Gregor hatte diverse mögliche Kandidaten fotografiert und zeigte diese auf der Leinwand. Zur Vorbereitung hatte er auch das künftige Ehrenkammererpaar besucht und dabei Erstaunliches erfahren. «Mir wurden nicht nur unzählige, mir bisher unbekannte Geschichten erzählt, man hat mir auch dieses Fotoalbum ausgeliehen», erzählte Pascal Gregor. In der Folge zeigte er diverse Bilder aus der Kindheit des künftigen Fasnachtsoberhauptes. Der bis dato noch unbekannte Ehrenkammerer wurde mit Queen Elizabeth, dem amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy, den Beatles und der Krähenzunft Entlebuch abgelichtet. Letztlich handelte es sich aber weitgehend um Fotomontagen. Nur das Bild mit der Krähenzunft war echt. Ebenfalls der Wahrheit entsprach das letzte Foto, das Gregor anklickte: Da war ein junger Herr vor einem Käseregal zu sehen, und damit war auf Nik Duss entlarvt.

Seit 2003 bei den Kammerherren

«Ich freue mich sehr auf meine Aufgaben als Ehrenkammerer», zeigte sich Niklaus de Chäser bei seiner Antrittsrede begeistert. «Für uns wird es nicht nur deshalb ein tolles Jahr, sondern auch, weil meine Frau und ich 30 Jahre verheiratet sind.» Niklaus de Chäser ist im Entlebuch aufgewachsen und führt seit 1988 die Käserei Duss in Wohlen. Der Kammergesellschaft ist er 2003 beigetreten und hat seither verschiedene Ämter ausgeführt.

Noch vor seiner Inthronisation musste der letztjährige Ehrenkammerer seinen roten Mantel und das Zepter abgeben. «Ich hatte in dieser Gemeinde bereits sehr viele Ehrenämter. Aber noch nie hat eines so viel Freude bereitet», war Harold de Globetrotter begeistert. «Es ging mir ans Herz. Und es gab sogar keinerlei negative Presse!» Harold bedankte sich besonders auch für den grossen Einsatz der beiden Ehrendamen Carmen und Sarah. Mit Bedauern nahm er den blauen Mantel des Ex-Ehrenkammerers an. Harold und seine Ehrendamen werden 2016 Niklaus de Chäser und seine Rita begleiten.

Nik, Harold und ihre Begleitung erwartet ein aufwendiges Programm. «Letztes Jahr waren es 35 Einsätze», erzählte Peter Michel zur Eröffnung des Abends. «An den Umzügen haben wir 260 Kilogramm Zeltli verteilt.» Dieses Jahr seien sie unter anderem am Nachtumzug in Hägglingen und an den beiden Umzügen in Wohlen und Brugg. «Der Kammerball 2016 steht unter dem Motto 1001 Nacht», verkündete Michel. «Wir werden dazu ein Beduinenzelt aufstellen. Es lohnt sich, dabei zu sein. Lömmers krache!»

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1