Merenschwand

Neues Glasfasernetz: Ab sofort wird ultraschnell gesurft

Schnelles Internet dank Glasfaser im Boden: In Merenschwand bereits umgesetzt. Archiv/zvg

Schnelles Internet dank Glasfaser im Boden: In Merenschwand bereits umgesetzt. Archiv/zvg

Die Swisscom bietet mit dem neuen Glasfasernetz bis zu 500 Mbit/s für einen Grossteil der Gemeinde.

Nach mehrmonatiger Bauzeit hat Swisscom den Ausbau des Glasfasernetzes in Merenschwand abgeschlossen. Damit stehen einem Grossteil der Einwohnerinnen und Einwohner Internetgeschwindigkeiten von bis zu 500 Mbit/s zur Verfügung. Sie erhalten so Zugang zum modernsten Netz der Schweiz.

Das Fussballspiel kurz mit dem Pausenknopf unterbrechen, weil es an der Tür geklingelt hat, oder den Sonntagabend-Krimi aufzeichnen, damit man ihn am Montagabend schauen kann – all das gehört heute für viele zum Alltag. Oder von zu Hause aus arbeiten und dabei an Videokonferenzen teilnehmen, während jemand im Wohnzimmer gleichzeitig Online-Games auf der Konsole spielt. Dies sind einige der Gründe, weshalb sich das Datenvolumen im Festnetz alle 16 Monate verdoppelt. Ein Grossteil der Bevölkerung von Merenschwand surft per sofort auf ultraschnellem Internet. Die Glasfasertechnologien sind zudem modular aufgebaut und ausbaufähig. Steigt der Bedarf, kann die bereits vorhandene Glasfaser rasch ausgebaut und die Leistung damit gesteigert werden.

Swisscom ist federführend beim Ausbau von Glasfasertechnologien in der Gemeinde Merenschwand, dennoch kann die Bevölkerung frei zwischen verschiedenen Anbietern wählen. So bieten beispielsweise Wingo, M-Budget oder Sunrise Produkte auf dem Swisscom-Netz an.

Swisscom setzt schweizweit unterschiedliche Glasfasertechnologien ein, um individuell auf die lokalen Gegebenheiten eingehen zu können. In Merenschwand kommt die Glasfasertechnologie «Fibre to the Street/Building – FTTS/B» zum Einsatz, bei der Glasfasern bis kurz vor das Gebäude (FTTS) bzw. bis in den Keller (FTTB) gezogen werden. Ab dort wird das Signal umgewandelt und auf Kupferkabel bis in die Wohnungen und Geschäfte geführt. FTTS/B bietet Bandbreiten von bis zu 500 Mbit/s.

Für alle Gemeinden

Mit ihren Investitionen von jährlich 1,75 Milliarden in die IT und Infrastruktur leistet Swisscom einen wesentlichen Beitrag zur Digitalisierung der Schweiz. Markus Reber, Leiter Swisscom Netzbau, erklärt: «Wir sind die einzige Anbieterin, die verspricht, schweizweit jede Gemeinde mit den neusten Glasfasertechnologien auszubauen und damit ans schnelle Internet anzuschliessen. Mit dem Ausbau in Merenschwand lösen wir unser Versprechen ein.»

Auf www.swisscom.ch/checker können Einwohner ihre Telefonnummer oder Adresse eingeben und prüfen, welche Leistungen an ihrem Standort verfügbar sind. Unter swisscom.ch/privatkunden steht Interessierten und Swisscom-Kunden ein Konfigurator zur Verfügung, welcher helfen wird, das passende Angebot von Internet, TV und Festnetz (inOne) zusammenstellen zu können. Weitere Informationen zum Swisscom-Netz sind zu finden unter www.swisscom.ch/netz. (az)

Meistgesehen

Artboard 1