Muri

Neues Geschäft: Dieser Mann schliesst alles ab

Fredy Klausner am komplett umgebauten Geschäftssitz in Muri.

Fredy Klausner am komplett umgebauten Geschäftssitz in Muri.

Die Klausner AG, Schliesstechnik, öffnet am Samstag in Muri nach einem Komplettumbau das neue Geschäft.

Früher suchte man für eine Schraube oder eine Zange, einen Wasserkocher oder ein Thermometer den Laden der Klausner AG in Muri auf. Das ist vorbei, seitdem Lisbeth und Peter nach 28 Jahren das Geschäft geschlossen und Sohn Fredy übergeben haben. Dafür gibt es hier jetzt alles zur Schliesstechnik. Nach einem kompletten Umbau wird am Samstag an einem Tag der offenen Tür, zwischen 10 und 16 Uhr, präsentiert, was darunter zu verstehen ist.

Schon Peter Klausner hatte sich, neben dem Handel mit Haushaltwaren und Werkzeugen, der Schliesstechnik verschrieben. Sohn Fredy widmet sich seit 2011 ausschliesslich diesem Bereich. Wer einen neuen Schlosszylinder für die Tür am Einfamilienhaus braucht, ist bei Klausner genauso an der richtigen Adresse wie der Investor, der ein Schliesssystem für eine ganze Überbauung installieren will. Aber selbst ein Veloschloss ist hier zu finden, Briefkästen und Tresore, kurz alles, was dazu dient, etwas ab- oder wegzuschliessen. «Die Nachfrage ist, auch dank der gegenwärtig regen Bautätigkeit, sehr gut», freut sich Klausner. «Wir haben viele langjährige Kunden.»

Der kleinste Türautomat

Jüngste Errungenschaft, die Klausner führt, ist der kleinste Türautomat weit und breit, entwickelt übrigens in Muri, von der Gotthard 3 Mechatronic Solutions AG. «Ein sehr innovatives Produkt», stellt der Fachmann fest. Beratung, Planung und Montage mechanischer und elektronischer Schliesssysteme, die Programmierung elektronischer Schliessanlagen, Planung von Türkomponenten und die Automatisierung von Türen sind genauso Betätigungsfeld der Klausner Schliesstechnik AG wie kleinere Reparaturen von Türen, Zylinderreinigung, Nachschlüssel, Schlüsselverwaltung mit Software, Lieferung und Montage von einzelnen Briefkasten und Briefkastenanlagen usw. Das neue Ladengeschäft ist allerdings nur am Vormittag geöffnet, am Nachmittag nur nach Absprache.

Klausner hat zwei weitere Standbeine: Alarmanlagen und Videoüberwachung. «Wir haben damit angefangen, weil wir hier ein beachtliches Potenzial sehen», sagt Fredy Klausner, der neben Sandra Bühler im Laden zwei Monteure beschäftigt. Er ist auch der richtige Ansprechpartner, wenn man sich einmal aus Versehen ausgeschlossen hat, allerdings nur tagsüber. «Wir betreiben keinen 24-Stunden-Schlüssel-Service», macht er deutlich.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1