Mutschellen
Neuer Tennisplatz wird in einem Monat eröffnet

Diese Woche wurde der Spatenstich zum Umbau der Tennisplätzeam Hasenberg vollzogen. Dies ist ein Meilenstein in derGeschichte des Tennisclubs.

Merken
Drucken
Teilen
Beim Spatenstich (von Links): Bruno Felder, Vizepräsident TCM, Peter Glaus, Baukommission, Stephan Glaus (Brem+Schwarz), Martin Graf Bauvorsteher Gemeinde Widen, Christoph Fuchs (Hegi Gartenbau), Peter Mazenauer, Präsident TCM.

Beim Spatenstich (von Links): Bruno Felder, Vizepräsident TCM, Peter Glaus, Baukommission, Stephan Glaus (Brem+Schwarz), Martin Graf Bauvorsteher Gemeinde Widen, Christoph Fuchs (Hegi Gartenbau), Peter Mazenauer, Präsident TCM.

zvg

Die Tennisanlage an der Hasenbergstrasse ist seit rund 40 Jahren in Betrieb, die Plätze daher auch schon ins Alter gekommen. Lange müssen die Tennis-Fans aber nicht mehr auf neue Plätze warten. Dank der Arbeit der Baukommission unter Peter Glaus konnten die Vorbereitungsarbeiten plangemäss ausgeführt werden: Anfangs dieser Woche begrüsste Glaus die Vertreter der Gemeinde Widen, der involvierten Unternehmen und die Vorstandsleitung des TCM zum Spatenstich. Auch die Finanzen würden auf stabilen Stützen stehen, teilt der Tennisclub Mutschellen mit. Die neuen Plätze seien ein Meilenstein.

Die Planungsarbeiten wurden vom Lotteriefonds positiv bewertet und mit einer Kostenbeteiligung an den Bauarbeiten von rund 35 Prozent honoriert. Die Bausumme beträgt rund 280 000 Franken.

Apéro zur Eröffnung

In etwa drei Wochen sollte den Mitgliedern des Tennisclubs Mutschellen die Allwetterplätze zur Verfügung stehen. Dies mit dem Vorteil, dass bis spät in den Herbst und auch an den oft zu warmen Wintertagen gespielt werden kann. Die Tennissaison verlängert sich also markant, während sich die Unterhaltskosten massiv verringern werden.

Am 18. Oktober werden die Tennisfans vom Mutschellen ihren Platz mit einem Apéro einweihen.