Wohlen

Neuer Bahnhofplatz: Die Bauarbeiten sind in vollem Gange

Das Loch ist 30 Meter lang. In einer zweiten Etappe wird es auf 115 Meter vergrössert.

Das Loch ist 30 Meter lang. In einer zweiten Etappe wird es auf 115 Meter vergrössert.

Am Montag haben in Wohlen die Betonierungsarbeiten für die Bodenplatte der P+R-Anlage begonnen. Im Feburar kommt dann der erste Kran.

Die Bauarbeiten für die Neugestaltung Bushof und Bahnhofplatz und die neue Tiefgarage, genannt Park+Ride-Anlage, laufen nach Plan, wie de Gemeinde Wohlen mitteilt. «Die Bauarbeiten 2019 wurden im Terminrahmen abgeschlossen, voraussichtlich ab dem 20. Januar 2020 starten die Arbeiten zur Erstellung der Bodenplatte der neuen P+R-Anlage», heisst es in einer Medienmitteilung.

Seit April 2019 laufen die Bauarbeiten für die Neugestaltung Bushof und Bahnhofplatz und zur Erstellung der neuen P+R-Anlage. Nach umfangreichen Arbeiten im Untergrund, welche die Umlegung zahlreicher Werkleitungen beinhalteten, startete im September 2019 die Erstellung der Baugrube für die P+R-Anlage.

Der erste Kran wird im Februar aufgestellt

Die Arbeiten sind plangemäss vorangeschritten. Die Aushubarbeiten der ersten Etappe sind praktisch abgeschlossen. Anfang Januar 2020 lassen sich nun auf der Seite Bahnhof die Ausmasse der künftigen P+R-Anlage erahnen.

Die Baugrube ist rund 26 Meter breit, zwischen 4 und 5 Metern tief und – für die erste Etappe – rund 30 Meter lang. In diesem Bereich sind nun zur Sicherung der Baugrube Schrägspriesse eingebaut worden, welche die Lasten des angrenzenden Erdreichs abstützen sollen.

Am Montag, 20. Januar, haben die Unternehmer mit dem Betonieren der Bodenplatte der künftigen P+R-Anlage begonnen. Ungefähr im Februar wird ein erster Kran gestellt. «Mit dessen Hilfe werden anschliessend Wände und Decke der P+R-Anlage betoniert», schreibt die Gemeinde. Parallel dazu werden die Bagger die Baugrube weiter vergrössern bis auf eine Länge von rund 115 Metern.

«Die Gemeinde Wohlen bedankt sich bei allen Beteiligten für ihren Einsatz im Jahr 2019 und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit im Jahr 2020», fasst sie zusammen. Infos zum Projekt gibts auf der Website der Gemeinde Wohlen: www.wohlen.ch/bushof. (az)

Meistgesehen

Artboard 1