Sanierung

Neue Zimmer mit viel Atmosphäre im Altersheim Solino in Boswil

Fertig: Bauarbeiten fürs «Solino» verliefen weitgehend planmässig. ES

Fertig: Bauarbeiten fürs «Solino» verliefen weitgehend planmässig. ES

Die Bau- und Sanierungsarbeiten im Altersheim Solino sind, bis auf ein paar Abschlüsse, beendet. Das Einweihungsfest findet am 24./25. Mai statt. Doch zuerst ist am 2. Mai die Mitgliederversammlung des Vereins Altersheim St. Martin.

«Wir dürfen stolz sein. Das neue Haus strahlt nicht nur eine angenehme Wärme aus, drinnen wohnen Menschen, die behagliche Atmosphäre schätzen und von Menschen betreut und umsorgt werden, deren Aufgabe nicht nur einfach Beruf und Broterwerb, sondern auch Berufung ist», hält Präsident Alois Huber in seinem Jahresbericht fest.

Die Umstände während der Bauzeit seien nicht immer sehr angenehm gewesen. «Bravourös haben Stefan und Rita Gerschwiler mit ihrem Mitarbeiterstab schwierige Situationen gemeistert.»

Erweiterung nach Terminplan

Im Juli konnten die 24 sanierten Zimmer im Ost- und Westtrakt bezogen werden. Sie entsprechen in Grösse und Einrichtung genau den Zimmern, wie sie im Neubau der ersten Etappe realisiert wurden. Wie geplant wurde im August die dritte Bauetappe in Angriff genommen. Sie stellte für den betrieblichen Ablauf eine grosse Herausforderung dar. «Wir dürfen mit Stolz feststellen, dass sich die baulichen Einschränkungen bezahlt machen, da ein wunderschönes Gesamtbauwerk entsteht», schreibt Solino-Leiter Stefan Gerschwiler.

Um die Bewohnerinnen und Bewohner für die baulichen Unannehmlichkeiten zu entschädigen, ist das Projekt «Wünsch dir was» entstanden. Mit ihm werden individuelle Wünsche erfüllt. «So konnten die meisten Träume unserer Pensionäre in die Realität umgesetzt werden, was grosse Freude und Begeisterung auslöste.» Sehr beliebt waren Schifffahrten auf dem Zuger-, Hallwiler- oder Vierwaldstättersee.

Aber auch Besuche bei altbekannten Freunden oder Bekannten in der weiteren Umgebung oder Pilgerfahrten gehörten zu den Favoriten. Das traditionelle Solino-Fest konnte im Berichtsjahr hingegen wegen der Umbauarbeiten nicht stattfinden. Anstelle dieses Anlasses wurde in der alten Kirche Boswil ein Benefizabend zugunsten der Neu- und Umbauarbeiten durchgeführt.

Modernisierung rundherum

Der Verein Altersheim St. Martin investierte nicht nur in schöne Zimmer und Aufenthaltsbereiche. «Auch die technischen Einrichtungen mussten modernisiert und den heutigen Bedürfnissen angepasst werden», erinnert Ronni Hilfiker, Präsident der Baukommission. Im Rahmen der Sanierung wurde beispielsweise die Heizung teilerneuert.

Das ganze Wasserversorgungs- und das Belüftungssystem sowie die Elektroinstallationen mussten praktisch von Grund auf erneuert werden. Auch diese kaum sichtbaren Einrichtungen seien für einen funktionierenden Alltagsbetrieb unerlässlich.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1