Bremgarten

Neue Website: Kellertheater hat seine Zettelkassenzeiten hinter sich gelassen

Silvan Melchior (links) und Patrick Honegger gestalteten mit zwei Kollegen die neue Website und ein modernes Ticketsystem für das Kellertheater.

Silvan Melchior (links) und Patrick Honegger gestalteten mit zwei Kollegen die neue Website und ein modernes Ticketsystem für das Kellertheater.

Nicht nur das Programm des Kellertheaters in Bremgarten zeigt sich frisch und neu, sondern auch das Ticketsystem.

Der Bremgarter Schriftsteller Silvio Blatter steht wieder vor einem Heimspiel: Er stellt im Kellertheater Bremgarten an der Sonntagsmatinee am 24. September seinen neuen Roman «Die Unverbesserlichen» vor. Dem einheimischen Publikum bleibt der Schriftsteller mit seiner Freiämter Romantrilogie «Zunehmendes Heimweh» (1978), «Kein schöner Land» (1983) und «Das sanfte Gesetz» (1988) in Erinnerung. Das Kleintheater an der Reuss tritt nicht nur mit einem fein austarierten und unterhaltsamen Programm in die neue Saison, sondern auch mit einer neuen Website und einem Ticketsystem, das Doppelbuchungen künftig unmöglich machen wird.

Neues Ticketsystem

«Die Zeiten sind vorbei, als das Personal an der Abendkasse mühsam im Zettelkasten das passende Billett zur richtigen Person heraussuchen musste. Nun genügt ein Klick, bis das Ticket ausgedruckt wird», sagt Silvan Melchior, Elektroniker-Weltmeister 2013 und Informatikstudent an der ETH Zürich. Melchior hob das Theater zusammen mit dem Polygrafen Patrick Honegger, dem Theatervereinspräsidenten Simon Landwehr und Marco Erni in das aktuelle elektronische Zeitalter. Das mit der Website gekoppelte Ticketsystem ist zudem Smartphone-tauglich.

Erzählnacht im November

Den Saisonauftakt am 16. September buchten Patti Basler und Philippe Kuhn mit dem Programm «Frontalunterricht». Auf Basler und Kuhn folgen im gleichen Monat die Gastspiele von Renato Kaiser und Enzo Scanzi. Die Junge Bühne Bremgarten inszeniert vom 14. bis 28. Oktober ihr eigenes Stück «../escape/». Blues Max Werner Widmer (20. Oktober) gehört zu den «Wiederholungstätern» in Bremgarten, kam er doch vor 40 Jahren als blutjunger Musiker zufällig ins Kellertheater.

Nach der traditionellen Schweizer Erzählnacht, die am 10. November stattfindet, treten Thomy Truttmann mit einer Produktion im Rahmen des Theaterfunkens (13./14. November), das Theater Marie (18. November) und Jörg Bohn («Bruno im Glück», 23. November) auf. Weiter kann sich das Publikum im November auf einen poetischen Abend mit Simon Ledermann und Michael Wernli und die Autorenlesung von Rebecca C. Schnyder freuen.

Zum festen Bestandteil des Theaters gehört das von hiesigen Kräften inszenierte Figurentheater «Prinzessin Pauline zieht los», das vom 2. bis 17. Dezember aufgeführt wird. Bereits im neuen Jahr, am 13. Januar, findet die Schweizer Erstaufführung des Theaterstücks «Anna Politkowskaja» von Kornelia Lüdorf statt – in Erinnerung an die russisch-amerikanische Reporterin, die ihre Enthüllungen mit dem Tod büssen musste. Das Kellertheater konnte auch die Musikerin Corin Curschellas, die Satiriker Diego Valsecchi und Pascal Nater sowie Autor und Kabarettist Bänz Friedli buchen.

Programm auf der Website www.kellertheater-bremgarten.ch. Vorverkauf neu bei Something Special, Marktgasse 20 (056 633 44 22).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1