Muri
Neue Umzugsplakette: Super-Tell begleitet den Fasnachtsumzug 2019

Die junge Murianerin Barbara Enzler gestaltet eine witzig-freche Umzugsplakette für den Fasnachtsumzug im nächsten Jahr.

Drucken
Teilen
Barbara Enzler zeigt mit Freude die von ihr gestaltete Fasnachtsplakette. zvg

Barbara Enzler zeigt mit Freude die von ihr gestaltete Fasnachtsplakette. zvg

zvg

Das Motto für den Fasnachtsumzug Muri ist festgelegt: «Heldenhaft». Für die 23-jährige Murianer Künstlerin Barbara Enzler war klar, «dass Wilhelm Tell als Nationalheld der Schweiz ein geeignetes Motiv geben wird». Für die Plakette hat sie dem legendären Armbrustschützen allerdings einen Comic-Touch verpasst durch die Kombination mit Superman. «Die Armbrust gehörte auf jeden Fall dazu, aber irgendwie wollte ich ihm nicht auch noch den klassischen Apfel in die Hand geben», erklärte die gelernte Floristin und verpasste dem Helden kurzerhand einen bunten Blumenstrauss. «Schliesslich braucht es für manchen Mann auch eine Menge Mut, Blumen zu überreichen».

Für die Umsetzung der Fasnachtsplakette wollten die Murianer Fasnachtsgesellschaften einen Künstler oder eine Künstlerin aus Muri berücksichtigen. Das war aber nicht der einzige Grund, der für die im Hasli aufgewachsene Barbara Enzler sprach. «Jeder kennt das Bild von dem schönen Mädchen auf der Hauswand, auf dem Weg ins Murimoos fährt man daran vorbei, das ist sicher eines ihrer bekanntesten Kunstwerke», erklärt Negro der Geneigte. «Ausserdem haben uns auch die Arbeiten, die auf ihrer Homepage zu sehen sind, überzeugt.» Die 23-jährige Enzler hat sich schon von Kindesbeinen an fürs Malen und Zeichnen begeistert und geht selten ohne Skizzenbuch aus dem Haus. Als Vorlage für ihre realistischen, detailgetreuen Bilder dienen die Natur selber oder Fotos, Bleistift oder Kohle sind ihre Werkzeuge. Grossformatige Arbeiten gehören ebenso zum Repertoire der Autodidaktin wie Fotografien oder «Street-Art»-Kunstwerke.

Die vielseitige Künstlerin malt aber auch in Farbe und gestaltet nicht nur gerne Hausfassaden, sondern auch die Wände von Innenräumen. Sie selber war überrascht, aber auch sehr erfreut über die Anfrage. «Zuerst zögerte ich etwas mit der Zusage, aus Zeitgründen, da ich gerade auch noch mit der Berufsmatur begonnen habe.» Sie nahm aber die Herausforderung, das Motto grafisch umzusetzen, trotzdem gerne an und präsentierte dem Organisationskomitee schliesslich im Sommer vier Varianten. Das Umzugs-OK ist stolz, dass die Umzugsplakette ein rundum regionales Produkt sein wird. Die Produktion übernimmt nämlich die Firma Gratec in Merenschwand. (az)

Weitere Informationen unter: www.umzugmuri.ch; www.barbaraenzler.ch