Wohlen

Neue Kletterwand des BBZ ist aktiv eingeweiht

Gemeinderat Paul Huwiler testet die Kletterwand gleich selbst.  aw

Gemeinderat Paul Huwiler testet die Kletterwand gleich selbst. aw

Nach fünf Jahren und zwei Anläufen ist es endlich gelungen: Das Berufsbildungszentrum (BBZ) Freiamt hat endlich seine eigene Kletterwand in der Hofmattenhalle.

10 Sicherungsplätze und 23 verschieden anspruchsvolle Routen stehen den BBZ-Schülern neu im Gymnastikraum der Hofmatten-Turnhalle zur Verfügung. Die ersten Klassen durften die Wand bereits testen.

«An der Kletterwand geht es nicht nur um Kraft und Mut, sondern die Schüler lernen vor allem auch die Teamfähigkeit und das Vertrauen gegenüber der Person, die sie sichert», erklärt Sportlehrer Mark Hofmänner, der Initiant der Kletterwand. «Ausserdem werden die Lernenden meist bereits beim Zusehen motiviert und fordern sich gegenseitig zu noch grösserer Leistung heraus. Sie schaffen plötzlich schwierige Kletterrouten, was sie vorher nie erwartet hätten.»

Die neue Kletterwand in Wohlen wird eingeweiht

Die neue Kletterwand in Wohlen wird eingeweiht

Die Kletterwand sei sehr häufig belegt. «Und wenn sie die Halle nach dem Klettern verlassen, sind die Lernenden richtig befriedigt, das ist etwas anderes als normale Turnstunden», macht Hofmänner bewusst. «So bekommen sie Freude am Sport vermittelt.»

Ungesichert oder am Seil

Zusammen mit Rektor Orlando Müller bedankte sich Mark Hofmänner beim Schulvorstand und beim Gemeinderat, die dem Projekt keine Steine in den Weg gelegt hätten. «Die Wand wurde zu 22 Prozent vom Sporttoto mitfinanziert», so Hofmänner. Nach dem feierlichen Einweihungsakt musste die Wand aber natürlich auch praktisch eingeweiht werden. Allen voran bestieg Rektor Orlando Müller die Kletterwand erst bouldernd (ungesichert), danach am Seil. Er war begeistert. Seinem Beispiel folgten Schulvorstandspräsident und Gemeinderat Paul Huwiler sowie weitere Mitglieder des Vorstandes und der Lehrerschaft.

Meistgesehen

Artboard 1