Zufikon

Mutschellenstrasse wegen Sanierung im Juli gesperrt – rund 11'000 Automobilisten betroffen

In diesem Bereich der Mutschellenstrasse wird in Zufikon im Juni/Juli gebaut.

In diesem Bereich der Mutschellenstrasse wird in Zufikon im Juni/Juli gebaut.

Über die Mutschellenstrasse in Zufikon verkehren täglich rund 11'000 Fahrzeuge. Jetzt wird ein knapp 600 Meter langer Abschnitt saniert. Deshalb ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Der Baustart erfolgt am 19. Juni.

In den kommenden Wochen müssen sich die Automobilisten am Mutschellen auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Je nach Tageszeit dürfte noch mehr Geduld gefragt sein als sonst üblich. Ab 19. Juni beginnen die Arbeiten für die Belagssanierung an der Mutschellenstrasse in Zufikon. Das Projekt umfasst die Instandsetzung von Randabschlüssen und die Erneuerung des Deckbelags mit einem lärmoptimierten Belag. Gearbeitet wird in zwei Etappen, wie das Departement Bau, Verkehr und Umwelt mitteilt und schreibt: «Während den Bauarbeiten kann es zu örtlichen Behinderungen kommen, womit eine situationsgerechte Geschwindigkeit erforderlich ist.»

In einer ersten Phase wird der rund 110 Meter lange Abschnitt aus Richtung Bremgarten bis zum Knoten Hammergutstrasse ausgeführt. Die Baustelle beginnt unmittelbar nach dem Zusammenschluss der Sädel-Verzweigung, der Kreisel ist also nicht betroffen.

Die Verkehrsführung wird in jenem Bereich durch eine Lichtsignalanlage gesteuert und einspurig geführt. «Dies deshalb, weil die Zufahrt in die Quartierstrasse immer gewährleistet sein muss», erklärt der zuständige Projektleiter Marcel Voser. Um unnötige Stauzeiten zu vermeiden, ist ein Verkehrsdienst vor Ort, der in Spitzenzeiten reagieren kann.

Vollsperrung aus Sicherheitsgründen notwendig

Für den anschliessenden zweiten Strassenabschnitt mit rund 550 Metern ab Hammergutstrasse in Richtung Berikon bis Höhe Reservoir Stiegelen sieht es anders aus. Dann muss die Mutschellenstrasse aufgrund der engen Platzverhältnisse aus Sicherheitsgründen für die Fräsarbeiten und für den Deckbelagseinbau komplett gesperrt werden. «Wenn der Belag um 10 Zentimeter abgefräst ist, ist der Niveauunterschied zu hoch, um Autos oder Töffs noch darüber fahren zu lassen», sagt Voser.

Diese Vollsperrung passiert in der verkehrsärmeren Sommerferienzeit vom Freitag, 10. Juli bis Montag, 13. Juli. Vorausgesetzt das Wetter spielt mit. Ansonsten verschiebt sich die Sperrung. Das durchschnittliche tägliche Verkehrsaufkommen in jenem Abschnitt betrug 2016 knapp 11'000 Fahrzeuge.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1